Unfall in Höhenkirchen-Siegertsbrunn

Arbeiter stürzt von Gerüst - schwer verletzt

Höhenkirchen-Siegertsbrunn - Beim Abbau von einem Baugerüst in Höhenkirchen-Siegertsbrunn ist am Dienstagnachmittag ein 39-jähriger Arbeiter gestürzt und hat sich schwere Verletzungen zugezogen.

Die Polizei berichtet, dass sich das Gerüst an der Ahornstraße plötzlich zur Seite neigte und teilweise umfiel. Der 39-Jährige versuchte sich noch, mit einem Sprung aus vier Metern Höhe zu retten. Doch dabei trafen und verletzten ihn mehrere Gerüstteile. Ein Rettungshubschrauber brachte den Verletzten ins Krankenhaus. Nach Informationen der Polizei besteht keine akute Lebensgefahr. Der 39-Jährige sei auch bei Bewusstsein. Die Münchner Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen, um zu klären, wie es zu dem Unglück kommen konnte. Das Gewerbeaufsichtsamt wurde ebenfalls eingeschaltet.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

auch interessant

Meistgelesen

Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Dutzende Pendler sauer: Zugführer fährt ohne Fahrgäste los
Dutzende Pendler sauer: Zugführer fährt ohne Fahrgäste los
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
Kurioser Unfall auf A8: Fliegendes Auto „überholt“ anderes
Kurioser Unfall auf A8: Fliegendes Auto „überholt“ anderes

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion