Tragischer Unfall in Peiting

Familienvater von Betonplatte erschlagen - tot

+
Die Unglücksstelle: Vor der vor dem Haus liegenden Betonplatte war der Halblecher erschlagen worden.

Peiting - Bei Abbrucharbeiten an einem Haus in Peiting ist ein 31-jähriger Familienvater ums Leben gekommen. Er wurde von einer herabstürzenden Betonplatte erschlagen.

Um 11.15 Uhr ging bei der Integrierten Leitstelle der Alarm ein. Sie wurde über einen schweren Unfall in der Bergmannstraße in Peiting in Kenntnis gesetzt. Sofort rückten zwei Notärzte, elf BRK-Rettungskräfte sowie 25 Mann der Peitinger Feuerwehr an. Für das Unfallopfer kam aber jede Hilfe zu spät. Alle sofort eingeleiteten Reanimationsmaßnahmen waren nach Auskunft von BRK-Einsatzleiter Otto Bauer vergeblich.

Nach den bisher vorliegenden Erkenntnissen des Polizeipräsidium Süd war der 31-jährige Halblecher zusammen mit dem 42-jährigen Hausbesitzer gestern Vormittag dabei, einen etwa 1,5 Meter breiten Betonbalkon im ersten Obergeschoss abzureißen. Weil die Platte für den bereitstehenden kleinen Bagger zu schwer war, wollten die beiden Männer - es handelt sich um Arbeitskollegen (bei ept) - die Balkonplatte zunächst zerteilen. Mit einer Flex wurde sie oben und unten eingeschnitten, nicht ohne sie vorher entsprechend abzustützen.

Als beide Männer unterhalb des freisitzartigen Balkons standen, gab dieser plötzlich nach, die betonierte Platte klappte nach unten in Richtung Hauswand ein - und der herunterstürzende Teil des Balkons begrub den 31-Jährigen unter sich.

Den Ersthelfern am Unfallort gelang es zwar, mit einem Wagenheber die tonnenschwere Betonplatte anzuheben und den Verunglückten rauszuziehen, doch er verstarb noch an der Unfallstelle. Der angeforderte Rettungshubschrauber musste unverrichteteter Dinge abrücken.

Der 42-jährige Hausbesitzer erlitt bei dem Unfall ebenfalls Verletzungen und wurde in ein Krankenhaus eingeliefert.

Vor Ort übernahm die Kriminalpolizeiinspektion Weilheim die Ermittlungen zur Klärung der Unfallursache. Soviel steht jetzt schon fest: Die Sicherungsmaßnahmen am Balkon waren wohl unzureichend.

Auch interessant

Meistgelesen

Bootsfahrt auf der Würm: Student rammt sich Holzstange in die Brust
Bootsfahrt auf der Würm: Student rammt sich Holzstange in die Brust
Auf der A9 im Kreis Freising: Sehr seltener Goldschakal überfahren
Auf der A9 im Kreis Freising: Sehr seltener Goldschakal überfahren
55-Jähriger stirbt nach plötzlichem Sturz von Laderampe
55-Jähriger stirbt nach plötzlichem Sturz von Laderampe
Schock am Vatertag: Zimmer in Doppelhaus steht in Flammen
Schock am Vatertag: Zimmer in Doppelhaus steht in Flammen

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion