Feuerteufel setzt Gemeindehaus und Papiercontainer in Brand

+
Bei dem Brand im evangelischen Gemeindehaus entstand ein hoher Schaden.

Germering - Zwei Mal hat am Samstag in Germering ein Feuerteufel zugeschlagen. Zuerst steckte er wohl das evangelische Gemeindehaus in Brand, anschließend brannten zwei Altpapiercontainer.

Bei dem Haus am Germeringer Bahnhofsplatz, in dem die freie evangelische Gemeinde Gottesdienst-, Gruppen- und Büroräume hat, entstand laut Polizei ein Schaden von rund 50.000 Euro. Anwohner entdeckten kurz vor Mitternacht eine brennende Mülltonne im Hinterhof. Sie schlugen Alarm, dennoch griffen die Flammen auf das Gebäude über. Bevor die Feuerwehr Unterpfaffenhofen den Brand unter Kontrolle hatte, leckten die Flammen an Fassade und Dachstuhl. Innenräume wurden verrußt.

Während die Feuerwehr noch in der Bahnhofsstraße zugange war, schrillten erneut die Alarmglocken. Nur eine Viertelstunde nach den Mülltonnen am Bahnhofsplatz brannten zwei Altpapiercontainer in der Venusstraße lichterloh. Sie standen im Hinterhof eines Mehrfamilienhauses. Diesmal griff das Feuer aber nicht auf Gebäude über. Sachschaden rund 600 Euro. Natürlich liegt der Verdacht nahe, dass für beide Brände der oder die selben Brandstifter verantwortlich sind. Der zuständige Kriminaldauerdienst Fürstenfeldbruck prüft dies nun und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung unter Telefon (0 81 41) 61 20.

Sabine Kuhn

auch interessant

Meistgelesen

Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Pflege zu teuer: Pensionär holt seine Frau wieder nach Hause
Pflege zu teuer: Pensionär holt seine Frau wieder nach Hause
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
Schulbus auf Irrfahrt: Kinder in Panik
Schulbus auf Irrfahrt: Kinder in Panik

Kommentare