Schon über 55.000 mal geteilt!

VW-Bus gestohlen: Facebook-Appell an Dieb 

Der Renner auf Facebook: der gestohlene VW-Bus. Foto: Privat

Freising - Ein gestohlener VW-Bus hat bei Facebook eine Woge der Solidarität ausgelöst: Mehr als 55.000 Nutzer unterstützen einen Freisinger bei seiner Suche. Offenbar mit Erfolg: Die Polizei geht bereits ersten Hinweisen eines Users nach.

„Hallo, Dieb, du hast am Donnerstag unseren geliebten VW-Bus gestohlen oder geliehen?“ So beginnt der Appell, den Andreas Krickel (45) am Montag über sein Profil bei Facebook geschrieben hat. Der Friseur aus Freising war geschockt, als er am Donnerstag vergangener Woche auf dem Parkplatz Savoyer Au seinen roten VW- Bus holen wollte und vor einer leeren Parklücke stand. Er erstattete sofort Anzeige - doch die Polizei konnte den Wagen nicht finden.

Mehr als 55.000 Nutzer unterstützen einen Freisinger bei seiner Suche. Offenbar mit Erfolg: Die Polizei geht bereits ersten Hinweisen eines Users nach.

Also wandte sich Krickel an die virtuelle Facebook-Gemeinschaft. Jeder Nutzer hat eine Profilseite mit einer virtuellen Pinnwand. Hier können die User dem Profilinhaber Nachrichten hinterlassen. Andreas Krickel schrieb hier eine eindringliche Mitteilung an die Diebe: „Der Bus ist für uns und die Kinder ein zweites Zuhause geworden. Bitte sei vorsichtig.“ Viele von Krickels Bekannten, die auf der Plattform Facebook registriert sind, haben den Aufruf gelesen und sich entschlossen zu helfen. „Teilen“ heißt eine Funktion, bei der Nutzer die von Krickel verfasste Nachricht an ihre eigene Pinnwand kopieren können. Sie lösten damit eine Kettenreaktion aus, denn nun haben auch deren Freunde den Eintrag gelesen und wiederum „geteilt“. Resultat: Bisher haben über 55 000 Facebook-Nutzer den Appell veröffentlicht. Stündlich werden es mehr. Krickel ist von so viel Solidarität überwältigt: „Ich freue mich wahnsinnig, dass so viele Leute ihr Mitgefühl zeigen. Ein alter VW-Bus weckt wohl Gefühle.“

Freisings Polizeichef Anton Hemmer versichert: „Wir haben den roten VW-Bus sofort zur Sachfahndung ausgeschrieben.“ Kennzeichen und Fahrgestellnummer seien online an alle Dienststellen gegeben worden. Wenn der 25 Jahre alte Bus nun also irgendwo in Deutschland kontrolliert wird, können die Beamten ihn sofort als gestohlen identifizieren. Schon vor zwei Monaten sind auf dem Parkplatz der Savoyer Au Wohnwagen-Anhänger gestohlen worden. Einen hat die Polizei kurze Zeit später in München sichergestellt.

Der Facebook-Aufruf von Andreas Krickel zeigt hingegen Wirkung: Aktuell gibt es einen Hinweis eines Freisinger Facebook-Nutzers, der einen roten T3 VW-Bus im Freisinger Stadtgebiet gesichtet hat - ohne Kennzeichen. Dieser Nutzer hat sich umgehend an die Freisinger Polizei gewandt.

Auch interessant

Meistgelesen

80-Jährige bei Unfall schwer verletzt - Autofahrer durchbricht Absperrung
80-Jährige bei Unfall schwer verletzt - Autofahrer durchbricht Absperrung
Von Zug erfasst: Radlerin (78) stirbt auf Gleis
Von Zug erfasst: Radlerin (78) stirbt auf Gleis
Lkw-Fahrer an seinem Geburtstag gestoppt: Drogen und Elektroschocker
Lkw-Fahrer an seinem Geburtstag gestoppt: Drogen und Elektroschocker
Raser-Irrsinn auf der Autobahn - Polizei sucht Porsche mit großem Spoiler
Raser-Irrsinn auf der Autobahn - Polizei sucht Porsche mit großem Spoiler

Kommentare