Mutter und Tochter sterben bei Glätteunfall

+
Die Rettungskräfte beteten an der Unfallstelle für die Opfer.

Hartpenning - Bei einem schweren Verkehrsunfall bei Hartpenning sind am Sonntagmorgen eine Mutter und ihre Tochter ums Leben gekommen.

Ein schwerer Unfall hat sich am Sonntagmorgen in Höhe des Weilers Kurzenberg in der Marktgemeinde Holzkirchen auf der B13 ereignet. Dabei haben zwei Frauen ihr Leben verloren. Es handelt sich dabei um eine 65-jährige Tölzerin und ihre 43-jährige Tochter aus Dingolfing. Die beiden waren von der Straße abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Die Polizei vermutet Straßenglätte als Unfallursache.

Gegen 8.35 Uhr fuhr die 65-jährige Mutter mit ihrem Opel Astra von Bad Tölz aus kommend in Richtung Holzkirchen. Auf dem Beifahrersitz saß ihre 43-jährige Tochter. Unmittelbar nach der leichten Steigung am so genannten Leitner Gasteig geriet der Opel aufgrund der Straßenglätte in einer leichten Rechtskurve ins Schleudern. Dann prallte er 100 Meter weiter gegen einen Baum. Die Tochter wurde bei dem Unfall sofort getötet. Den unverzüglich herbeigerufenen Rettungskräften gelang es nicht mehr, das Leben der 65-jährigen Fahrerin zu retten. Sie verstarb wenig später ebenfalls noch an der Unfallstelle. Beide Personen waren im Fahrzeug eingeklemmt – die Feuerwehr musste sie daher mit Rettungsschere und Rettungsspreizer befreien.

Mutter und Tochter sterben bei Glätteunfall

Für die Rettungsmaßnahmen, die Sperrung und Umleitung waren die Feuerwehren Holzkirchen, Großhartpenning und Warngau mit 55 Mann und neun Fahrzeugen im Einsatz. Das BRK war neben dem Notarzt mit drei Fahrzeugen und dem Rettungshubschrauber an der Unfallstelle. Die Polizei, die drei Streifen und einen Hubschrauber bei der Unfallstelle eingesetzt hatte, organisierte die Angehörigenverständigung. Diese übernahmen die Beamten aus Bad Tölz und aus Dingolfing, wo die Unfallopfer lebten. Die 43-jährige Tochter hinterlässt einen Ehemann und zwei Kinder im Alter von acht und elf Jahren. Das Kriseninterventionsteam übernahm die weitere Betreuung der Verwandten. Die Bundesstraße 13 war für die Bergungsarbeiten bis circa 12.15 Uhr durchgehend gesperrt.

Marlene Kadach

Auch interessant

Meistgelesen

Bootsfahrt auf der Würm: Student rammt sich Holzstange in die Brust
Bootsfahrt auf der Würm: Student rammt sich Holzstange in die Brust
Auf der A9 im Kreis Freising: Sehr seltener Goldschakal überfahren
Auf der A9 im Kreis Freising: Sehr seltener Goldschakal überfahren
55-Jähriger stirbt nach plötzlichem Sturz von Laderampe
55-Jähriger stirbt nach plötzlichem Sturz von Laderampe
Schock am Vatertag: Zimmer in Doppelhaus steht in Flammen
Schock am Vatertag: Zimmer in Doppelhaus steht in Flammen

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion