Herzinfarkt auf Autobahn - Mann stirbt

Brunnthal - Ein Autofahrer hat auf der A99 bei Brunnthal am Steuer seines Wagens einen Herzinfarkt erlitten. Er fuhr auf ein anderes Fahrzeug auf. Der Mann verstarb in einer Münchner Klinik.

Der Unfall ereignete sich gegen 11.25 Uhr am Samstag in Fahrtrichtung Salzburg, kurz vor dem Autobahnkreuz München-Süd. Es herrschte zu diesem Zeitpunkt dichter bis zähfließender Verkehr mit Stauungen. Ein 65-jähriger Renault-Fahrer aus Hessen erlitt am Steuer seines Fahrzeuges einen Herzinfarkt und fuhr dadurch auf den vor ihm stehenden Pkw VW Passat eines 43-jährigen Wiesbadeners auf. Durch den Auffahrunfall selbst wurde niemand verletzt. Es entstand lediglich geringer Sachschaden in Höhe von ca. 2000 Euro.

Trotz Reanimationsmaßnahmen an der Unfallstelle verstarb der 65-jährige dann, nachdem er in eine Münchener Klinik eingeliefert worden war.

Aufgrund des Einsatzes und der Landung eines Rettungshubschraubers musste die Autobahn in Richtung Süden für 30 Minuten komplett gesperrt werden, wodurch sich ein kilometerlanger Rückstau bildete.

Auch interessant

Meistgelesen

80-Jährige bei Unfall schwer verletzt - Autofahrer durchbricht Absperrung
80-Jährige bei Unfall schwer verletzt - Autofahrer durchbricht Absperrung
Von Zug erfasst: Radlerin (78) stirbt auf Gleis
Von Zug erfasst: Radlerin (78) stirbt auf Gleis
Lkw-Fahrer an seinem Geburtstag gestoppt: Drogen und Elektroschocker
Lkw-Fahrer an seinem Geburtstag gestoppt: Drogen und Elektroschocker
Raser-Irrsinn auf der Autobahn - Polizei sucht Porsche mit großem Spoiler
Raser-Irrsinn auf der Autobahn - Polizei sucht Porsche mit großem Spoiler

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion