Hochzeitsfoto als Beweismittel

Fraunberg - Auf diese Weise hat die Erdinger Polizei wohl noch keine Unfallflucht aufgeklärt. Ein Hochzeitsfoto entlarvte den Übeltäter. Die kuriose Geschichte: 

Am Samstag wurde in Fraunberg Hochzeit gefeiert. Unter den Gästen ein Münchner (43), der seinen BMW vor der Gaststätte, in der die Vermählung gefeiert wurde, geparkt hatte. Im Verlauf des Tages wurde dieser Wagen angefahren. Die herbeigerufenen Beamten waren zunächst ratlos, doch dann meldete sich der Hochzeitsfotograf.

Auf einem der Bilder war nämlich der den Schaden verursachende Wagen zu erkennen. Es handelte sich um einen Daimler, gesteuert von einem 60-Jährigen aus dem Landkreis. Sein Wagen wies auch einen Schaden auf. Der Fahrer wurde angezeigt. Der Schaden beläuft sich auf rund 2500 Euro.

(ham)

Auch interessant

Meistgelesen

Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Flugzeugteil auf Weide gestürzt - das sagt der Landwirt
Flugzeugteil auf Weide gestürzt - das sagt der Landwirt
Freund beim Sexspiel mit Kreissäge getötet - Urteil
Freund beim Sexspiel mit Kreissäge getötet - Urteil
Flüchtlinge treten vor dem Landratsamt Ebersberg in Hungerstreik
Flüchtlinge treten vor dem Landratsamt Ebersberg in Hungerstreik

Kommentare