Beziehungsstreit in Hohenbrunn

Frau ohrfeigt Mann und stirbt

+
Tödliches Ende eines Beziehungsstreits: Eine 76 Jahre alte Frau ist am Samstagabend in Hohenbrunn gestorben, nachdem sie ihren Lebensgefährte geohrfeigt hatte. Eine Obduktion muss klären, wie es zu dem Tod der Seniorin kam.

Hohenbrunn - Tödliches Ende eines Beziehungsstreits: Eine Frau ist am Samstagabend in ihrer Wohnung in Hohenbrunn gestorben, nachdem sie mit ihrem Lebensgefährten (63) aneinander geraten war. Die Polizei geht zunächst von einem Tötungsdelikt aus.

Es ist der späte Samstagabend, als die 76-Jährige und ihr 63-jähriger Lebensgefährte in Streit geraten. Die Auseinandersetzung ist so heftig, dass die Frau ihren Lebensgefährten schlägt. Dann wird ihr schlecht, sie muss sich mehrfach übergeben. Der 63-Jährige versucht zu helfen, doch wenig später bricht die Frau leblos zusammen. Sie atmet nicht mehr.

So erzählt es der Mann der Polizei, die er um 23.30 Uhr selbst verständigt und um schnelles Kommen bittet. Aber weder die Einsatzkräfte noch der Notarzt können das Leben der 76-Jährigen retten. Sie liegt tot im Wohnzimmer. Die Todesursache ist unklar. Der 63-Jährige wird festgenommen. Die Mordkommission übernimmt die Ermittlungen, befragt den Mann. Außerdem wird eine Obduktion angesetzt.

Sie ergibt am Sonntagvormittag, dass die Rentnerin eines natürlichen Todes gestorben ist. Ihr Lebensgefährte ist unschuldig. Die Polizei lässt ihn frei.

Die Hintergründe des Vorfalls, die Lebensumstände des Paares, das gemeinsam in er Wohnung gelebt hat, sind offiziell nicht bekannt. Ob Alkohol an diesem Abend eine Rolle gespielt hat, ob die Frau wiederholt handgreiflich geworden und wie ihr Lebensgefährte damit umgegangen ist, bleibt offen.

bw

auch interessant

Meistgelesen

Schüler spielen Direktor einen coolen Streich
Schüler spielen Direktor einen coolen Streich
Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Pflege zu teuer: Pensionär holt seine Frau wieder nach Hause
Pflege zu teuer: Pensionär holt seine Frau wieder nach Hause
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion