Kurios: Audi baut Sprungschanze mitten im Flughafen

+
Abflug auch ohne Flieger: Audi baut derzeit im MAC eine große Skischanze auf, auf der ab Mitte Januar die neuesten Modelle präsentiert werden sollen. 

Flughafen - Werbung muss kreativ sein. Bei Audi weiß man das und baut eine Skischanze mitten in den Flughafen hinein.

Abheben an einem Flughafen - das klingt nach den berühmten nach Athen getragenen Eulen. Wenn fürs Abheben aber keine Startbahn, sondern der Nachbau einer Skischanze dient, dann bekommt eine solche Meldung sofort Nachrichtenwert.

Audi baut seit 27. Dezember im München Airport Center (MAC) eine solche Schanze auf. Bis Mitte Mai wird nach den Worten von MAC-Manager Michael Otremba im Herzen des Moos-Airports der neue A 6 präsentiert. Und weil die Autobauer aus Ingolstadt auch noch das 30-jährige Bestehen der Quattro-Reihe feiert, werden beide Events mit einer Rückblende in die Werbegeschichte Audis verquickt.

Vor Jahren warben die Ingolstädter für ihre Allradfahrzeuge, in dem sie ein Auto eine Sprungschanze hinauffahren ließen. Genauso soll es laut Otremba auch mit dem A 6 sein. Mitte Januar steht die Kulisse für das nächste halbe Jahr.

2010 hat Audi seinen neuen A 1 im MAC präsentiert. Otremba berichtet, dass vor allem die Verkaufsmanager aus aller Welt nach München geflogen wurden, um den Kleinwagen kennenzulernen. Zugleich hatte der Konzern eine sehr populäre Bühne auch für die Endabnehmer. „Dieses Engagement wird 2011 fortgesetzt“, kündigte Otremba im Gespräch mit unserer Zeitung an.

(ham)

auch interessant

Meistgelesen

Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Dutzende Pendler sauer: Zugführer fährt ohne Fahrgäste los
Dutzende Pendler sauer: Zugführer fährt ohne Fahrgäste los
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
Ein Streich der Extraklasse: Sie bauten das Schneeauto - Video
Ein Streich der Extraklasse: Sie bauten das Schneeauto - Video

Kommentare