Trauer um Stan Lee -Erfinder der Superhelden ist tot 

Trauer um Stan Lee -Erfinder der Superhelden ist tot 

Er muss lebenslänglich in Haft

Lebenslang! "Ich bin kein normaler Mörder"

+
Wegen Mordes an seiner Lebensgefährtin ist ein Rentner am Donnerstag vom Münchner Schwurgericht zu lebenslanger Haft verurteilt worden.

München - Wegen Mordes an seiner Lebensgefährtin ist ein Rentner am Donnerstag vom Münchner Schwurgericht zu lebenslanger Haft verurteilt worden.

Norbert W. (67) steht auf zu seinem letzten Wort. Er will sich noch einmal etwas von der Seele reden. Sich entschuldigen. „Hohes Gericht“, sagt er, „ich bin kein normaler Mörder. Ich bin ein Mensch, der einen Riesen-Fehler gemacht hat.“ W. bricht in Tränen aus. Er entschuldigt sich bei der Tochter der ermordeten Bettina P. (60), „dass ich euch dieses Leid angetan habe“. Und bei seiner eigenen Tochter. „Ich habe auch meiner eigenen Familie Leid angetan. Meine Enkel haben keinen Opa mehr.“ Tatsächlich werden die Enkel nichts mehr von ihrem Opa haben. W. muss nach einem Bericht des Münchner Merkur lebenslang ins Gefängnis. Den ersten Antrag auf Haftentlassung kann er nach 15 Jahren stellen, da ist er schon über 80 Jahre alt.

Das Schwurgericht München II hat den Rentner am Donnerstag wegen heimtückischen Mordes an seiner Lebensgefährtin Bettina P. zu lebenslanger Haft verurteilt. Mit der Herrenmoden-Verkäuferin wohnte W., der sich in seinem Leben bis dato noch nicht einmal eine Ordnungswidrigkeit zuschulden hatte kommen lassen, seit 2007 in Fürstenfeldbruck zusammen. Die beiden führten eine harmonische Beziehung, bis die Atmosphäre kippte. Am 13. April 2013 endete die Beziehung in einer Tragödie. Norbert W. erstickte die Frau, die er liebte.

Nina Gut

Auch interessant

Meistgelesen

„Das kannst du nicht bis zur Rente machen“: Wirte einer beliebten oberbayerischen Berghütte hören auf
„Das kannst du nicht bis zur Rente machen“: Wirte einer beliebten oberbayerischen Berghütte hören auf
Tankstelle nahe München überfallen: Mann mit Messer flüchtet nach Norden - Täterbeschreibung
Tankstelle nahe München überfallen: Mann mit Messer flüchtet nach Norden - Täterbeschreibung
Massenschlägerei: 20 Flüchtlinge gehen an Bushaltestelle aufeinander los 
Massenschlägerei: 20 Flüchtlinge gehen an Bushaltestelle aufeinander los 
Hetzjagd durch Erding: Zwei BMW-Fahrer verfolgen junge Frau im Twingo
Hetzjagd durch Erding: Zwei BMW-Fahrer verfolgen junge Frau im Twingo

Kommentare