Motorrad-Raser stürzt und flüchtet zu Fuß

Brunnthal - Ein Motorradfahrer flüchtet zwischen Brunnthal und Hofolding mit Tempo 200 vor einer Kontrolle. Beinahe entkommt der vorbestrafte Mann seinen Verfolgern. Dann stürzt er und flüchtet zu Fuß.

Es klingt wie eine typische Szene aus einem Hollywood-Streifen. Wegen überhöhter Geschwindigkeit setzt sich eine Polizeistreife auf der Staatsstraße 2070 zwischen Sauerlach und Hofolding hinter ein Motorrad und versucht den Fahrer mit Blaulicht zum Anhalten zu bewegen. Doch der gibt Gas, beschleunigt auf bis zu 200 Stundenkilometer und liefert sich eine wilde Verfolgungsjagd mit den Beamten.

So geschehen am frühen Freitagmorgen um 1.40 Uhr. Laut Polizei, war der Mann so schnell unterwegs, dass seine Verfolger ihn aus den Augen verloren. Letztlich wurde ihm sein rasanter Fahrstil aber wieder zum Verhängnis. Der 38-Jährige stürzte in Otterloh in einer Rechtskurve und landete im Graben. Zu seinem Glück zog sich der Raser nur Prellungen zu, die ihn aber nicht daran hinderten, sich in einem nahen Gebüsch zu verstecken. Doch vergebens, die Polizisten entdeckten den Flüchtigen.

Und siehe da, die Mühe hatte sich für die Verfolger richtig gelohnt. Die Bilanz: Das Motorrad ist weder zugelassen noch versichert, die Prüf- und Zulassungsplaketten auf dem Kennzeichen sind gefälscht, der leicht alkoholisierte Fahrer besitzt keine gültige Fahrerlaubnis und wird obendrein mit vier Haftbefehlen gesucht. An dem Motorrad entstand bei dem Unfall ein Schaden von etwa 1500 Euro. hor

Auch interessant

Meistgelesen

In Flughafen-Nähe: Auto bricht durch Leitplanke - defekter Lkw kommt hinzu
In Flughafen-Nähe: Auto bricht durch Leitplanke - defekter Lkw kommt hinzu
Dieses Traditionsgasthaus wird abgerissen - und dann neu aufgebaut
Dieses Traditionsgasthaus wird abgerissen - und dann neu aufgebaut
Unfall mit drei Lkw und drei Autos
Unfall mit drei Lkw und drei Autos
Ersthelfer retten Radfahrer (50) in Poing das Leben
Ersthelfer retten Radfahrer (50) in Poing das Leben

Kommentare