Bei Einsatz wegen Ruhestörung

Streifenwagen außer Gefecht gesetzt

Ein Einsatzfahrzeug der Starnberger Polizei ist so stark beschädigt, dass es vorerst nicht einsatzbereit ist. Foto: fkn

Tutzing - Die Starnberger Polizei muss vorerst auf ein Einsatzfahrzeug verzichten. Während die Beamten in Tutzing am frühen Morgen die Teilnehmer einer Geburtstagsfeier wegen Ruhestörung aufsuchten, wurde ihr Wagen beschädigt.

 die Funkantenne, dass Heckscheibenwischblatt und das hintere Kennzeichen abgerissen.

Bereits am Abend zuvor war die Polizei nach Beschwerden von Anwohnern zu der Party ausgerückt. Die Geburtstaggesellschaft - etwa 80 Teilnehmer - feierte auf einem ehemaligen Fußballplatz an der Monatshauser Straße. Die Beamten hatten mit Ermahnunger für die nötige Nachtruhe gesorgt.

Nach Mitternacht liefen erneut Meldungen über Ruhestörungen in der Starnberger Inspektion auf. Die Polizeistreife ermittelte vor Ort die Namen der Partyveranstalter, um ein Verfahren wegen einer Ordnungswidrigkeit einzuleiten. Um weiterte Lärmbelästigungen zu verhindern, stellten die Beamten ein Saxophon und das Kabel einer Stereoanlage sicher. Vermutlich machten sich in dieser Zeit der oder die Täter am Polizeifahrzeug zu schaffen.

Da es sich bei dem Vorfall um eine erhebliche Straftat und nicht um einen belanglosen Jugendstreich handelt, fahndeten mehrere Polizeistreifen im Tatortumfeld nach Verdächtigen - ohne Erfolg. An dem beschädigten Streifenwagen wurden Spuren gesichert, um den oder die Täter zu ermitteln. Denen rät die Polizei, sich selbst zu melden.

mül

Auch interessant

Meistgelesen

Alkohol-Orgien, Raser, Vandalen - Freisinger berichten von Katastrophen-Viertel
Alkohol-Orgien, Raser, Vandalen - Freisinger berichten von Katastrophen-Viertel
Schüler und Rentner (92) krachen mit den Rädern zusammen - Krankenhaus
Schüler und Rentner (92) krachen mit den Rädern zusammen - Krankenhaus
Polizei durchsucht Wohnung von Radldieb und macht gefährliche Entdeckung
Polizei durchsucht Wohnung von Radldieb und macht gefährliche Entdeckung
Mutter und Kinder in Tölz überfahren - So riskant ist die Unfall-Kreuzung
Mutter und Kinder in Tölz überfahren - So riskant ist die Unfall-Kreuzung

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion