Gebäude wurde gerade frisch saniert

Durchgeknallt: Randalierer verwüsten ganze Schule

+
Hausmeister Michael Grellner rief die Polizei an, als er die Randalierer in der Nacht entdeckte.

Gilching - Nächtlicher Schock für den Hausmeister: Mit einem völlig absurden Equipment haben Randalierer eine Schule in Gilching verschmiert. Der Schaden ist enorm - die Schule gerade frisch saniert.

Auf einer Mauer prangt in roten Lettern der Name "Walter White", was die Vermutung nahelegt, dass es sich bei den Randalierern um Fans der Serie "Breaking Bad" handelt. Die Hauptfigur, der überqualifizierte Chemie-Lehrer "Walt" White, beginnt nach einer Lungenkrebs-Diagnose die Droge "Crystal Meth" zu kochen. Mit dem Geld will er seine Behandlung bezahlen. Ziemlich durchgeknallt - ebenso wie die Aktion an der Gilchinger Schule an der Talhoferstraße, in der sich Gymnasium und Grundschule befinden.

Dort hat der Hausmeister in der Nacht von Montag auf Dienstag gegen 1.15 Uhr laute Geräusche gehört. Geweckt wurden auch die Ehefrau des 56-Jährigen und der Hund. Die Frau sah aus dem Fenster und entdeckte auf dem Dach der Schulturnhalle mehrere Gestalten, die mit Schleudern und Paintballkugeln um sich schossen und die Wände der Schule trafen. Der Hausmeister ging hinaus und entdeckte zudem einen Mann, der gerade mit einer Spraydose zugange war.

Ein Täter lag mit Grusel-Maske auf dem Waldboden

Ein Täter trug diese Maske.

Als der Sprayer ihn bemerkte, ergriff er sofort die Flucht in Richtung Wald. Die Polizei war jedoch längst gerufen. Die Beamten nahmen mit dem Hausmeister die Suche auf und entdeckten zumindest einen der Randalierer am Boden des Waldes - mit einer Plastikmaske auf dem Kopf. Ein Schüler ist es nicht mehr: Es handelt sich um einen 26-jährigen Koch aus Herrsching. Bei dem Festgenommenen stellte die Polizei nicht nur eine Maske, sondern auch schwarze Handschuhe, ein schwarzes Halstuch sowie eine schwarze Spraydose und Paintballkugeln sicher. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von über einem Promille.

Da der Herrschinger über einen festen Wohnsitz verfügt, musste er nach seiner Vernehmung, wieder auf freien Fuß gesetzt werden. Nach dem bisherigen Ermittlungsstand muss von mindestens zwei Tätern ausgegangen werden, zu seinem oder seinen Komplizen wollte der Festgenommene jedoch in seiner ersten Vernehmung keinerlei Angaben machen.

Das ganze Schulgebäude verwüstet

Bei der Inspizierung des Tatortes wurde festgestellt, dass die Täter offensichtlich auf dem gesamte Schulgelände gewütet hatten. Die Polizisten stellten zahlreiche wohl nicht politisch motivierte Schmiereien vor allem im Bereich der Außenfassade des Gymnasiums und dessen Turnhalle fest. Außerdem waren zwei Scheiben der Grundschulen-Turnhalle mit einer Bierflasche eingeschlagen worden und zudem war die Nordseite der Grundschulen-Turnhalle durch die Sprayer entsprechend verunstaltet worden. Desweiteren wurde eine Scheibe am Gymnasium eingeworfen, eine SAT-Schüssel auf der Turnhalle des Gymnasiums zerstört und eine ebenfalls auf dem dortigen Dach angebrachte Photovoltaikanlage besprüht.

Schule in Gilching verwüstet: Bilder

Schule in Gilching verwüstet: Bilder

Der Schaden an dem gesamten Schulkomplex, der zum Teil gerade frisch saniert fertiggestellt worden war, dürfte sich zwischen 50.000 und 100.000 Euro bewegen.

kg

Auch interessant

Meistgelesen

Alkohol-Orgien, Raser, Vandalen - Freisinger berichten von Katastrophen-Viertel
Alkohol-Orgien, Raser, Vandalen - Freisinger berichten von Katastrophen-Viertel
Schüler und Rentner (92) krachen mit den Rädern zusammen - Krankenhaus
Schüler und Rentner (92) krachen mit den Rädern zusammen - Krankenhaus
Polizei durchsucht Wohnung von Radldieb und macht gefährliche Entdeckung
Polizei durchsucht Wohnung von Radldieb und macht gefährliche Entdeckung
Mutter und Kinder in Tölz überfahren - So riskant ist die Unfall-Kreuzung
Mutter und Kinder in Tölz überfahren - So riskant ist die Unfall-Kreuzung

Kommentare