Fünf Autos rauschen ineinander

Auf der B2: Schneepflug löst Massenkarambolage aus

Krün - Weil ihr ein Schneepflug entgegen kam, bremste eine 25-Jährige auf der B2 plötzlich ab - und löste so eine Massenkarambolage aus.

Wie die Polizei mitteilt, kam es am Freitagabend gegen 20 auf der B2 zu einem Verkehrsunfall zwischen den Abfahrten Mittenwald-Nord (Isarhorn) und Mittenwald-Mitte (Karwendelbahn).

Eine 25-Jährige aus Dietramszell war auf der B2 in nördlicher Richtung hinter einer 22-Jährigen aus Garmisch-Partenkirchen unterwegs. Als ihnen plötzlich ein Schneepflug entgegen kam, bremste die vordere Pkw-Fahrerin ab - offenbar so abrupt, dass die 25-Jährige nicht mehr rechtzeitig bremsen konnte und in das vordere Fahrzeug rauschte.

Beide Autos gerieten ins Schleudern. Die Unfallverursacherin kam an der Leitplanke der rechten Fahrspur zum Stehen. Das andere Fahrzeug wurde auf die Gegenfahrspur geschleudert, prallte dort mit einem entgegenkommenden Pkw zusammen und blieb dann auf der Gegenspur liegen. Ein vierter Pkw, der ebenfalls in südlicher Richtung unterwegs war, konnte bremsen, wurde dann aber von einem fünften Auto, das hinter ihm fuhr, auf den Pkw der 22-jährigen geschoben, der auf der Gegenfahrbahn stand.

Es waren mehrere Rettungswägen und ein Notarzt vor Ort. Drei Personen wurden bei dem Unfall leicht verletzt und in das Klinikum Garmisch-Partenkirchen gebracht. Nach der Untersuchung konnten alle drei das Klinikum wieder verlassen. Zwei Pkw waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Die B2 war für etwa eine Stunde komplett gesperrt. Die FFW unterstützte bei der Absicherung der Unfallstelle und der Umleitung des Verkehrs. Der Gesamtschaden liegt nach ersten Schätzungen bei etwa 15.000 Euro.

pak

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Münchner Flughafen eröffnet Wintermarkt - aber ein Service fehlt: „Wirklich sehr rückständig“
Münchner Flughafen eröffnet Wintermarkt - aber ein Service fehlt: „Wirklich sehr rückständig“
Flughafen München: Gesuchter Sexualstraftäter gefasst - weil er einen groben Fehler machte
Flughafen München: Gesuchter Sexualstraftäter gefasst - weil er einen groben Fehler machte
Döner darf jetzt nicht mehr Döner heißen: Reinheitsgebot ärgert Kebab-Verkäufer - „Schikane“
Döner darf jetzt nicht mehr Döner heißen: Reinheitsgebot ärgert Kebab-Verkäufer - „Schikane“
Flughafen München: Pläne für Expresszug begraben - Politiker wütend
Flughafen München: Pläne für Expresszug begraben - Politiker wütend

Kommentare