Schwerer Unfall auf A94: Drei Schwerverletzte

Markt Schwaben - Ein missglücktes Wendemanöver hat am Samstagnachmittag gegen 14.30 Uhr an einer Ausfahrt von der A94 auf die Flughafentangente zu einem schweren Verkehrunfall mit drei schwerverletzten Personen geführt.

Ein 52-jähriger Fahrzeugführer aus dem Landkreis Mühldorf fuhr mit seinem Skoda in Fahrtrichtung München an der Anschlussstelle Markt Schwaben von der Autobahn ab. Vermutlich stellte er festt, dass er die falsche Abfahrt genommen hatte und wollte wenden, um wieder auf die Autobahn zu kommen.

Bilder vom Unfallort

Drei Schwerverletzte nach Unfall auf A94

Hierbei übersah er den Opel Meriva eines 47-jährigen Erdingers, der mit zwei Kindern im Fahrzeug in Richtung Erding unterwegs war. Bei der Kollision wurde der Unfallverursacher schwer verletzt und mit dem Rettungshubschrauber in ein Münchener Krankenhaus gebracht.

Der Fahrer des Opel sowie sein 11-jähriger Sohn wurden mittelschwer verletzt und mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Ein ebenfalls mitfahrender 12-jähriger Jugendlicher wurde nur leicht verletzt.

Die Abfahrt von der A94 in Richtung Flughafen München musste für die Rettungsmaßnahmen und die anschließenden Aufräumarbeiten für rund zwei Stunden gesperrt werden. Es waren mehrere Rettungskräfte und Feuerwehren aus den umliegenden Gemeinden sowie ein Rettungshubschrauber eingesetzt.

Der Sachschaden beläuft sich auf 15.000 Euro.

Rubriklistenbild: © Georg Barth

auch interessant

Meistgelesen

Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Dutzende Pendler sauer: Zugführer fährt ohne Fahrgäste los
Dutzende Pendler sauer: Zugführer fährt ohne Fahrgäste los
Kurioser Unfall auf A8: Fliegendes Auto „überholt“ anderes
Kurioser Unfall auf A8: Fliegendes Auto „überholt“ anderes
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht

Kommentare