Vermisste Frau (39) aus Germering tot gefunden

Kochel am See/Germering - Die 39-jährige Frau aus Germering, die seit Mittwoch vermisst wurde, ist tot. Polizei und Bergwacht fanden sie am Jochberg bei Kochel.

Am vergangenen Mittwoch machte sich eine 39-jährige Frau aus Germering auf dem Weg zum Kochelsee, um den Jochberg zu besteigen. Nachdem sie um die Mittagszeit noch einer Freundin per SMS über die Gipfelbesteigung unterrichtet hatte, verlor sich ihre Spur. Von ihren Angehörigen wurde sie am Donnerstag als vermisst gemeldet.

Die zuständige Polizeiinspektion in Germering veranlasste eine Fahndung und eine Handyortung und befragte Zeugen. Es konnte dabei herausgefunden werden, dass sich die 39jährige zum Jochberg begeben hatte, wenig später wurde auch ihr Fahrzeug auf der Kesselberghöhe aufgefunden.

Mittels eines Hubschraubers konnten Bergwacht und Polizei die Vermisste schließlich auf der Nordseite des Jochbergs, auf einer Höhe von 1160 m, entdecken. Es konnte nur noch ihr Tod festgestellt werden, vermutlich war sie auf dem Rückweg vom Gipfel vom Weg abgekommen und abgestürzt. Durch Beamte der Alpinen Einsatzgruppe und Bergwacht wurde die Verstorbene geborgen und mit dem Hubschrauber zu Tal gebracht.

Auch interessant

Meistgelesen

Bootsfahrt auf der Würm: Student rammt sich Holzstange in die Brust
Bootsfahrt auf der Würm: Student rammt sich Holzstange in die Brust
Auf der A9 im Kreis Freising: Sehr seltener Goldschakal überfahren
Auf der A9 im Kreis Freising: Sehr seltener Goldschakal überfahren
Pietätlose Beileidsbekundung: Ärger über anonymes Schreiben mit Flyer
Pietätlose Beileidsbekundung: Ärger über anonymes Schreiben mit Flyer
55-Jähriger stirbt nach plötzlichem Sturz von Laderampe
55-Jähriger stirbt nach plötzlichem Sturz von Laderampe

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion