Weltuntergang? Nein

Großer Stromausfall in Penzberg

Penzberg - War es der Weltuntergang? In Penzberg gingen plötzlich die Lichter aus. Nein, es war ein Stromausfall. Rund 1400 Einwohner saßen im Dunkeln.

Ein Kabeldefekt hat den Stromausfall am Mittwochabend in Penzberg ausgelöst. Nach Angaben des Unternehmens „Eon“ fielen 28 Trafostationen aus. Nach Schätzung eines Eon-Sprechers waren rund 1400 Kunden betroffen. „Es war so still und ungewohnt“, erzählt eine betroffene Frau, die mit ihrer Familie im Dunkeln saß. „Wir haben unsere Adventskerzen angezündet und gewartet.“ Der Strom fiel im Norden und Osten Penzbergs aus. Betroffen waren zum Beispiel die Wohnviertel „An der Freiheit“, „Neue Heimat“ und „Heinz“ sowie Teile von Reindl und Wölfl. Der Großteil war nach 20 Minuten wieder am Netz. Bei einigen Kunden dauerte es laut „Eon“ allerdings bis 21.26 Uhr.

Auch interessant

Meistgelesen

Großeinsatz an der Isar: Nach einer Beobachtung suchen Retter im Wasser nach Mensch
Großeinsatz an der Isar: Nach einer Beobachtung suchen Retter im Wasser nach Mensch
Baumstamm erschlägt Mann – Angehörige findet seine Leiche
Baumstamm erschlägt Mann – Angehörige findet seine Leiche
Aktion sorgt für Entsetzen: Bauhof-Mitarbeiter bohrt Löcher in Skulptur - er meinte es nur gut
Aktion sorgt für Entsetzen: Bauhof-Mitarbeiter bohrt Löcher in Skulptur - er meinte es nur gut
„Eine Welt bricht zusammen“: Familie plötzlich obdachlos
„Eine Welt bricht zusammen“: Familie plötzlich obdachlos

Kommentare