Wild West: Betrunkener greift auf A9 zur Pistole

Dachau/Pegnitz - Ein VW-Bus-Fahrer aus dem Landkreis Dachau hat auf der Autobahn unliebsame Bekanntschaft mit einem Verkehrsrowdy gemacht. Der 56-Jährige wollte sich partout nicht überholen lassen - und griff zu einer Pistole!

Wie das Polizeipräsidium Oberfranken mitteilt, wollte der 46-Jährige auf der A9 nahe der Rastanlage Pegnitz eine Kolonne langsamer Fahrzeuge überholen. An der Spitze dieser Kolonne befand sich der 56-Jährige mit seinem VW Passat. Zunächst zwang dieser den Mann aus dem Landkreis Dachau grundlos zu Vollbremsungen und hinderte ihn am Überholen. Und dann zog er eine Pistole und drohte damit.

Der VW-Bus-Fahrer verständigte die Polizei. Auf einem Parkplatz wurde der Mann aus Brandenburg festgenommen. Wie sich herausstellte, handelt es sich bei der Pistole um ein Feuerzeug, das äußerlich von einer echten Waffe aber kaum zu unterscheiden ist. Ihr Besitzer muss sich nicht nur wegen Gefährung des Straßenverkehrs verantworten, sondern auch wegen einer Alkoholfahrt: Er hatte knapp zwei Promille.

Auch interessant

Meistgelesen

Nachbarn beschweren sich über Geruch - schrecklicher Fund
Nachbarn beschweren sich über Geruch - schrecklicher Fund
Dachauer (18) verliert Wette - und muss vor Frauen blankziehen
Dachauer (18) verliert Wette - und muss vor Frauen blankziehen
Bootsfahrt auf der Würm: Student rammt sich Holzstange in die Brust
Bootsfahrt auf der Würm: Student rammt sich Holzstange in die Brust
Schlimmer Grillunfall: Rentner (70) zündet seine Frau an
Schlimmer Grillunfall: Rentner (70) zündet seine Frau an

Kommentare