Bilder aus der Überwachungskamera

Nach Banküberfall: Polizei jagt diesen Täter

+
Mit diesem Bild fahndet die Polizei nach dem Täter.

Hohenlinden - Nach dem Bankraub am Donnerstag in Hohenlinden hat die Polizei jetzt Fahndungsbilder veröffentlicht. Von dem Täter fehlt bislang jede Spur.

Wie berichtet, überfiel ein bislang unbekannter Täter am Donnerstag gegen 10.30 Uhr eine Bankfiliale in der Hauptstraße in Hohenlinden. Der mit einem Tuch und Mütze maskierte Mann flüchtete mit seiner Beute in Höhe von mehreren Tausend Euro zu Fuß.

Die Fahndungsmaßnahmen erbrachten bislang keinen Erfolg. Durch die Auswertung einer Überwachungskamera konnten Lichtbilder zur Öffentlichkeitsfahndung nach dem mutmaßlichen Räuber erstellt werden.

Der Täter hat eine kleine Hautveränderung über dem Auge.

Die Personenbeschreibung des Mannes wird wie folgt berichtigt, bzw. ergänzt: Größe ca. 180 - 190 cm, Alter 45 - 55 Jahre, sprach deutsch mit Akzent/Dialekt, kleine Hautveränderung über dem rechten Auge, graues Halstuch und Strickmütze. Mit der Veröffentlichung dieser Bilder erhoffen sich die Ermittler der Kripo Erding weitere Hinweise aus der Bevölkerung auf den bislang unbekannten Tatverdächtigen. Wer kennt die Person oder kann Hinweise auf den Aufenthalt geben ? Wer hat im Umfeld des Tatortes, vielleicht auch im Vorfeld der Tat, verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet?

Hinweise bitte an die Kripo Erding unter Tel: 08122/9680 oder jede andere Polizeidienststelle.

Raiffeisenbank in Hohenlinden überfallen: Bilder

Raiffeisenbank in Hohenlinden überfallen: Bilder

Auch interessant

Meistgelesen

Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Ausgebrochene Stierherde: Sogar die Bergwacht sucht nach den Bullen
Ausgebrochene Stierherde: Sogar die Bergwacht sucht nach den Bullen
Flugzeugteil auf Weide gestürzt - das sagt der Landwirt
Flugzeugteil auf Weide gestürzt - das sagt der Landwirt
Freund beim Sexspiel mit Kreissäge getötet - Urteil
Freund beim Sexspiel mit Kreissäge getötet - Urteil

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion