Großeinsatz in Glonn

Garagen-Brand: Dieser Mini war erst zwei Wochen alt

+
Eine Tiefgarage in Glonn mit 20 Stellplätzen ist in der Nacht auf Sonntag ausgebrannt. Unter anderem fiel ein erst 14 Tage altes BMW-Mini-Cabriol den Flammen vollständig zum Opfer.

Glonn - Eine Tiefgarage in Glonn mit 20 Stellplätzen ist in der Nacht auf Sonntag ausgebrannt. Unter anderem fiel ein erst 14 Tage altes BMW-Mini-Cabriol den Flammen vollständig zum Opfer.

Die komplette Garagenanlage wurde durch Hitze und Ruß stark beschädigt. 14 Feuerwehren aus den Landkreisen Ebersberg und München löschten das Feuer mit Wasser und Schaum. Der Schaden liegt nach ersten Schätzungen zwischen 50.000 und 100.000 Euro.

Im Einsatz waren die Feuerwehren Glonn, Grafing, Ebersberg, Schlacht-Kastenseeon, Egmating, Münster, Oberpframmern, Moosach, Baiern, Frauenreuth, Mattenhofen-Haslach, Alxing, Bruck und Helfendorf (M).

Tiefgarage brennt in Glonn aus

Eine Tiefgarage in Glonn mit 20 Stellplätzen ist in der Nacht auf Sonntag ausgebrannt. Unter anderem fiel ein erst 14 Tage altes BMW-Mini-Cabriol den Flammen vollständig zum Opfer. © Thomas Gaulke
Eine Tiefgarage in Glonn mit 20 Stellplätzen ist in der Nacht auf Sonntag ausgebrannt. Unter anderem fiel ein erst 14 Tage altes BMW-Mini-Cabriol den Flammen vollständig zum Opfer. © Thomas Gaulke
Eine Tiefgarage in Glonn mit 20 Stellplätzen ist in der Nacht auf Sonntag ausgebrannt. Unter anderem fiel ein erst 14 Tage altes BMW-Mini-Cabriol den Flammen vollständig zum Opfer. © Thomas Gaulke
Eine Tiefgarage in Glonn mit 20 Stellplätzen ist in der Nacht auf Sonntag ausgebrannt. Unter anderem fiel ein erst 14 Tage altes BMW-Mini-Cabriol den Flammen vollständig zum Opfer. © Thomas Gaulke
Eine Tiefgarage in Glonn mit 20 Stellplätzen ist in der Nacht auf Sonntag ausgebrannt. Unter anderem fiel ein erst 14 Tage altes BMW-Mini-Cabriol den Flammen vollständig zum Opfer. © Thomas Gaulke
Eine Tiefgarage in Glonn mit 20 Stellplätzen ist in der Nacht auf Sonntag ausgebrannt. Unter anderem fiel ein erst 14 Tage altes BMW-Mini-Cabriol den Flammen vollständig zum Opfer. © Thomas Gaulke
Eine Tiefgarage in Glonn mit 20 Stellplätzen ist in der Nacht auf Sonntag ausgebrannt. Unter anderem fiel ein erst 14 Tage altes BMW-Mini-Cabriol den Flammen vollständig zum Opfer. © Thomas Gaulke
Eine Tiefgarage in Glonn mit 20 Stellplätzen ist in der Nacht auf Sonntag ausgebrannt. Unter anderem fiel ein erst 14 Tage altes BMW-Mini-Cabriol den Flammen vollständig zum Opfer. © Thomas Gaulke
Eine Tiefgarage in Glonn mit 20 Stellplätzen ist in der Nacht auf Sonntag ausgebrannt. Unter anderem fiel ein erst 14 Tage altes BMW-Mini-Cabriol den Flammen vollständig zum Opfer. © Thomas Gaulke
Eine Tiefgarage in Glonn mit 20 Stellplätzen ist in der Nacht auf Sonntag ausgebrannt. Unter anderem fiel ein erst 14 Tage altes BMW-Mini-Cabriol den Flammen vollständig zum Opfer. © Thomas Gaulke
Eine Tiefgarage in Glonn mit 20 Stellplätzen ist in der Nacht auf Sonntag ausgebrannt. Unter anderem fiel ein erst 14 Tage altes BMW-Mini-Cabriol den Flammen vollständig zum Opfer. © Thomas Gaulke
Eine Tiefgarage in Glonn mit 20 Stellplätzen ist in der Nacht auf Sonntag ausgebrannt. Unter anderem fiel ein erst 14 Tage altes BMW-Mini-Cabriol den Flammen vollständig zum Opfer. © Thomas Gaulke

Auch interessant

Meistgelesen

Handgeschriebener Zettel an Gaststätte lässt Gerüchteküche brodeln - Das weiß der Bürgermeister
Handgeschriebener Zettel an Gaststätte lässt Gerüchteküche brodeln - Das weiß der Bürgermeister
Schüler beleidigt Lehrer per WhatsApp als „Hurensohn“ - Eltern murren über Gerichtsentscheidung
Schüler beleidigt Lehrer per WhatsApp als „Hurensohn“ - Eltern murren über Gerichtsentscheidung
Hier war mal ein legendärer Club - Jetzt öffnet das Lokal wieder seine Pforten
Hier war mal ein legendärer Club - Jetzt öffnet das Lokal wieder seine Pforten
Autofahrer rast in Pferdekutsche - schreckliche Szenen am Unfallort
Autofahrer rast in Pferdekutsche - schreckliche Szenen am Unfallort

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion