Landes-Zuschüsse bewilligt

U6 wird bald bis Martinsried verlängert

+
Die U6 wird verlängert, der Baubeginn ist für Ende 2016 geplant.

München - Nächster Halt: Martinsried! Die U6 soll bis zum Forschungscampus der Ludwig-Maximilians-Uni verlängert werden. Das ist klar, nachdem die bayerische Staatsregierung gestern die Landes-Zuschüsse bewilligte.

Innen- und Verkehrsminister Joachim Herrmann (58, CSU) unterschrieb zudem die Verträge, mit denen etwa eine Projektgesellschaft gegründet wird. Jetzt müssen sich noch der Landkreis München und die Gemeinde Planegg mit der Sache befassen. Herrmann: „Die Verlängerung der U6 nach Martinsried ist uns gerade zur Anbindung des neuen BioMedical Centers der Universität besonders wichtig. Denn zu einem Hightech-Forschungsstandort gehört auch eine gute Erschließung mit öffentlichen Verkehrsmitteln.“

Der Baubeginn ist für Ende 2016 vorgesehen, die erste ­U-Bahn könnte dann im Jahr 2020 über das neue Teilstück ­rollen. Bisher fährt die U6 bis zum Klinikum Großhadern. Die Verlängerung wird voraussichtlich 73,5 Millionen Euro kosten.

Den Löwenanteil der Finanzierung werden der Freistaat Bayern und der Bund übernehmen. Neben der eigentlichen U-Bahn-Strecke gehört auch eine Park-and-Ride-Anlage mit rund 100 Parkplätzen zum Plan – die Kosten dafür sind allerdings in die bisherige Summe noch nicht eingerechnet.

tz

auch interessant

Meistgelesen

Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Dutzende Pendler sauer: Zugführer fährt ohne Fahrgäste los
Dutzende Pendler sauer: Zugführer fährt ohne Fahrgäste los
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
Ein Streich der Extraklasse: Sie bauten das Schneeauto - Video
Ein Streich der Extraklasse: Sie bauten das Schneeauto - Video

Kommentare