Verbotene Mittel am Flughafen entdeckt

Über 6000 Ampullen Dopingmittel: Münchner Zoll macht Mega-Fund

Was als „beauty product“ deklariert war, war in Wirklichkeit etwas ganz anderes: Wachstumshormone in großer Menge. Der Münchner Zoll entdeckte die verbotene Fracht am Flughafen.

Der Zoll in München hat Dopingmittel in großer Menge entdeckt. Nach eigenen Angaben ist der Fund von 6140 Ampullen Somatropin der zweitgrößte Dopingmittelfund des laufenden Jahres. 

Das Präparat ist ein Wachstumshormon und steht laut Anti-Doping-Gesetz auf der Liste verbotener Substanzen, wie eine Sprecherin des Hauptzollamts München am Freitagmorgen mitteilte. 

Die vier Kühlboxen aus China waren an eine Privatperson in Kuwait adressiert und als „beauty products“ deklariert, hieß es weiter. Die Zöllner hatten die verbotene Fracht bereits Anfang August am Flughafen München sichergestellt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesen

Nach brutaler Vergewaltigung: Dritter Tatverdächtiger verhaftet
Nach brutaler Vergewaltigung: Dritter Tatverdächtiger verhaftet
Am Bahnhof Furth: Afghane mit Messer bedroht und ausgeraubt
Am Bahnhof Furth: Afghane mit Messer bedroht und ausgeraubt
Vor Zapfsäulen: Auto geht in Flammen auf
Vor Zapfsäulen: Auto geht in Flammen auf
Feringasee-Mord: Ein Detail gibt nach der Obduktion Rätsel auf
Feringasee-Mord: Ein Detail gibt nach der Obduktion Rätsel auf

Kommentare