Verbotene Mittel am Flughafen entdeckt

Über 6000 Ampullen Dopingmittel: Münchner Zoll macht Mega-Fund

Was als „beauty product“ deklariert war, war in Wirklichkeit etwas ganz anderes: Wachstumshormone in großer Menge. Der Münchner Zoll entdeckte die verbotene Fracht am Flughafen.

Der Zoll in München hat Dopingmittel in großer Menge entdeckt. Nach eigenen Angaben ist der Fund von 6140 Ampullen Somatropin der zweitgrößte Dopingmittelfund des laufenden Jahres. 

Das Präparat ist ein Wachstumshormon und steht laut Anti-Doping-Gesetz auf der Liste verbotener Substanzen, wie eine Sprecherin des Hauptzollamts München am Freitagmorgen mitteilte. 

Die vier Kühlboxen aus China waren an eine Privatperson in Kuwait adressiert und als „beauty products“ deklariert, hieß es weiter. Die Zöllner hatten die verbotene Fracht bereits Anfang August am Flughafen München sichergestellt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesen

Dramatische Szenen in Vaterstetten - doch es ist nicht, wonach es zunächst aussieht
Dramatische Szenen in Vaterstetten - doch es ist nicht, wonach es zunächst aussieht
Ärger nach Abistreich: Es soll sogar Verletzte gegeben haben
Ärger nach Abistreich: Es soll sogar Verletzte gegeben haben
Respekt! Gräfelfinger macht mit 13 sein Abi - aber ein Problem gibt es
Respekt! Gräfelfinger macht mit 13 sein Abi - aber ein Problem gibt es
Illegales Autorennen: Zwei Männer (21) rasen mit mehr als 300 PS über die Münchner Straße
Illegales Autorennen: Zwei Männer (21) rasen mit mehr als 300 PS über die Münchner Straße

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.