Täter auf der Flucht

Überfall auf VR-Bank Forstern: Großeinsatz der Polizei

+
Die ersten Polizeikräfte sind in Forstern vor Ort.

Die Volksbank Raiffeisenbank in Forstern wurde am Freitag überfallen. Der bewaffnete Täter verschwand mit einer noch unbekannten Menge Bargeld.

Forstern – Es war am Freitag kurz vor 12 Uhr, als der 25 bis 30 Jahre alte Mann mit einer Sturmhaube mit Sehschlitzen die Filiale der VR-Bank Erding an der Hauptstraße betrat. Im Schalterraum hielt sich eine Mitarbeiterin auf, in den Beratungsbüros hielten sich zwei Kollegen auf.

Der Bankräuber zückte eine schwarze Faustfeuerwaffe und forderte Geld, berichtet Hans-Peter Kammerer, Sprecher des Polizeipräsidiums Ingolstadt. Die Angestellten gingen kein Risiko ein und öffneten unter vorgehaltener Waffe den Tresor. Der Täter stopfte die Geldbündel in eine mitgebrachte Plastiktüte und flüchtete.

Die Merkur-Reporter sind live vor Ort und berichten.

Auch interessant

Meistgelesen

“Ihr seht gar nicht aus wie Lesben“
“Ihr seht gar nicht aus wie Lesben“
Germeringerin verschickt „heißes Foto“ an Ex - danach sehen es selbst die Nachbarn
Germeringerin verschickt „heißes Foto“ an Ex - danach sehen es selbst die Nachbarn
Schwerer Schlag: Edeka schließt - Bürgermeister sauer
Schwerer Schlag: Edeka schließt - Bürgermeister sauer
Erst Pillen, dann SEK: So spektakulär flog „Drogen-Therapie“ im TV auf
Erst Pillen, dann SEK: So spektakulär flog „Drogen-Therapie“ im TV auf

Kommentare