Überfall auf Joggerin (24)

Haar - Beim Joggen ist am Montag eine 24-Jährige in Haar von hinten überfallen und zu Boden gestoßen worden. Dabei hat sie kurzzeitig sogar das Bewustsein verloren. Das Motiv der Tat ist unklar: Die Polizei kann eine Vergewaltigung ausschließen. Auch Wertsachen wurden nicht entwendet.

Die junge Frau lief laut Polizei gegen 4.30 Uhr auf dem Gehweg entlang der B 471 in Richtung Gronsdorf. Kurz hinter dem Ortsausgang Haar packte ein bislang unbekannter Mann sie von hinten. Bei dem Angriff wehrte sich die 24-Jährige, versuchte sich loszureißen und nach ihrem Angreifer zu schlagen. Allerdings ohne Erfolg. Der Mann stieß sie anschließend so heftig nach vorn, dass die Joggerin mit dem Kopf auf der Straße aufschlug. Dadurch verlor sie kurz das Bewusstsein.

Als sie aufwachte, ging sie heim, duschte und machte sich auf den Weg zur Arbeit. Dort wurde sie erstversorgt und die Polizei informiert. Zu dem unbekannten Täter konnte die 24-Jährige keine Angaben machen. Durch den Aufschlag auf den Boden zog sie sich eine Platzwunde am Kopf zu. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden unter Tel. 2 91 00.

Rubriklistenbild: © dpa

auch interessant

Meistgelesen

Pflege zu teuer: Pensionär holt seine Frau wieder nach Hause
Pflege zu teuer: Pensionär holt seine Frau wieder nach Hause
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
Schulbus auf Irrfahrt: Kinder in Panik
Schulbus auf Irrfahrt: Kinder in Panik
Starnbergerin erkrankt dreimal an Legionellen
Starnbergerin erkrankt dreimal an Legionellen

Kommentare