McDonald's überfallen: Angestellte in Kühlraum gesperrt

Dachau - Äußerst skrupellos sind vier bewaffnete Männer bei einem Überfall auf den McDonald's in der Fraunhofer Straße vorgegangen. Sie sperrten die Angestellten in die Kühlung und bedrohten den Filialleiter mit einem Messer. Die Täter sind auf der Flucht.

Gegen 1 Uhr drangen vier Unbekannte über die Hintertüre in den Restaurantbereich ein und bedrohten die drei noch anwesenden Angestellten sowie den Filialleiter. Die Angestellten mussten ihre Handys ablegen und wurden dann in die Kühlung dirigiert. Der 29-jährige Filialleiter wurde gepackt, mit einem Messer bedroht und in das Büro gebracht. Dort musste er den Schlüssel für den Tresor aushändigen. Da die Täter mit dem Schlüssel nur einen Teil des Tresors öffnen konnten wurde der zweite Teil brachial mit einer Art Eisenstange aufgebrochen. Insgesamt entnahmen die Unbekannten die Einnahmen mehrerer Tage, im Wert von rund 20.000 Euro. Der Filialleiter wurde anschließend mit Klebeband gefesselt und in einen Lagerraum eingesperrt.

Die Täter flüchteten in unbekannte Richtung.

Kurz vor dem Überfall war noch ein junges Pärchen im Restaurant, die jedoch die Gaststätte über die Türe zur Terrasse verließen und in Richtung Parkplatz gingen. Da diese beiden Personen eventuell wichtige Wahrnehmungen gemacht haben könnten werden sie dringend gebeten sich bei der Kripo in Fürstenfeldbruck unter der Telefonnummer 08141/612-0 zu melden. Ebenso werden weitere Zeugenhinweise erbeten.

Beschreibung der Täter:

Alle Männer waren auffallend groß, 1,90 - 2 Meter, hatten eine kräftige Statur und dürften südländischer/arabischer Herkunft sein. Sie waren mit schwarzen Mänteln bekleidet und mit Motorradunterziehauben maskiert. Bewaffnet waren die Männer mit Pistole, Totschläger und größeren Messern.

Auch interessant

Meistgelesen

Bootsfahrt auf der Würm: Student rammt sich Holzstange in die Brust
Bootsfahrt auf der Würm: Student rammt sich Holzstange in die Brust
Auf der A9 im Kreis Freising: Sehr seltener Goldschakal überfahren
Auf der A9 im Kreis Freising: Sehr seltener Goldschakal überfahren
55-Jähriger stirbt nach plötzlichem Sturz von Laderampe
55-Jähriger stirbt nach plötzlichem Sturz von Laderampe
Pietätlose Beileidsbekundung: Ärger über anonymes Schreiben mit Flyer
Pietätlose Beileidsbekundung: Ärger über anonymes Schreiben mit Flyer

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion