Übergangsregelung in Grub

Bahn bestätigt: Hier ist Schwarzfahren nun erlaubt

+
Nach der Sprengung von zwei Fahrkartenautomaten dürfen Fahrgäste hier vorübergehend ohne Fahrschein die S-Bahn benutzen.

Weil es am S-Bahnhof in Grub derzeit keinen Fahrkartenautomaten gibt, können Kunden, die dort normalerweise ein Ticket lösen würden, ausnahmsweise ohne gültigen Fahrschein fahren.

Grub– Die Regelung gilt bis zum nächsten Umsteige- oder Zielbahnhof. Das hat die Deutsche Bahn am Mittwoch auf Anfrage unserer Zeitung mitgeteilt. Wer allerdings die Möglichkeit hat, sich eine Fahrkarte per Handy über eine der drei Apps von S-Bahn, MVG oder MVV zu kaufen, wird gebeten, dies auch zu tun. „Die Fahrkarten-Kontrolleure wurden informiert, dass zurzeit kein funktionierender Fahrkartenautomat in Grub zur Verfügung steht“, berichtet ein Bahnsprecher. Bislang unbekannte Täter haben die beiden Geräte gesprengt und zerstört – den ersten am 16. Februar, den zweiten am 25. Februar.

Laut Bahn wird am Dienstag, 6. März, der erste Ersatz-Automat aufgestellt. Wenige Tage später soll der zweite hinzu kommen.  rm

In diesem Video

Keine Verspätungen mehr durch intelligente Bahnsteige

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Rettungsaktion endet tragisch: Zwei Tote in Pullinger Weiher - neue Details zu Opfern
Rettungsaktion endet tragisch: Zwei Tote in Pullinger Weiher - neue Details zu Opfern
Schienenbruch: Anwohner hört lautes Geräusch - Strecke lange gesperrt - SEV-Busse überfüllt
Schienenbruch: Anwohner hört lautes Geräusch - Strecke lange gesperrt - SEV-Busse überfüllt
Raseralarm! Autorennen mitten in Garmisch-Partenkirchen endet schrecklich
Raseralarm! Autorennen mitten in Garmisch-Partenkirchen endet schrecklich
Er kaufte ein Haus mit sehr seltsamem Namen - und zog aus München hin
Er kaufte ein Haus mit sehr seltsamem Namen - und zog aus München hin

Kommentare