Warum geriet 35-Jähriger ins Schleudern?

Pkw überschlägt sich auf A8 -  Mann schwer verletzt

Bergkirchen - Schwerste Verletzungen erlitt ein 35-Jähriger, der am Mittwochabend auf der Autobahn 8 bei Bergkirchen verunglückte. Aus ungeklärter Ursache war das Auto des Mannes ins Schleudern geraten.

Gegen 21.10 Uhr war der 35-Jährige aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck auf der Autobahn 8 mit seinem Pkw Honda allein unterwegs, als es zu dem Unfall kam, so die Polizei. Er fuhr in Fahrtrichtung Suttgart auf der mittleren Spur. Etwa 1,5 Kilometer nach der Anschlussstelle Dachau/Fürstenfeldbruck geriet der Fahrer aus bisher ungekärter Ursache auf gerader Strecke ins Schleudern und kam nach rechts von der Fahrbahn ab, berichtet die Polizei.

Im Grünstreifen neben der Fahrbahn überschlug sich der Wagen und der 35-jährige wurde aus seinem Fahrzeug geschleudert. Der Wagen kam in der angrenzenden Wiese auf dem Dach zum Liegen.

Der Fahrer wurde mit schwersten Verletzungen mit dem Rettungshubschrauber in ein Münchener Klinikum geflogen. Der Pkw wurde totalbeschädigt.

Die Fahrbahn Richtung Stuttgart musste kurzzeitig zur Landung des Rettungshubschraubers komplett gesperrt werden. Bis etwa 1 Uhr waren dann zunächst zwei und später eine Fahrspur gesperrt. Wegen ausgelaufenem Benzin musste in der Wiese Erdreich durch das THW abgetragen werden.

An der Unfallstelle waren die Freiwilligen Feuerwehren aus Geiselbullach, Günding, Graßlfing und Feldgeding eingesetzt.

Verkehrsteilnehmer, welche sachdienliche Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich bei der VPI Fürstenfeldbruck unter Tel. 089-891180 zu melden.

Rubriklistenbild: © dpa

auch interessant

Meistgelesen

Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Pflege zu teuer: Pensionär holt seine Frau wieder nach Hause
Pflege zu teuer: Pensionär holt seine Frau wieder nach Hause
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
Spektakuläres Feuerwerk in Wolfratshausen: Rührender Grund
Spektakuläres Feuerwerk in Wolfratshausen: Rührender Grund

Kommentare