1. tz
  2. München
  3. Region

Nach Polizei-Androhung: Jugendliche verprügeln Frau (31) am Erdinger Bahnhof

Erstellt:

Von: Timo Aichele

Kommentare

Polizei Mannschaftswagen
Die Polizei hat die Schläger schnell ermittelt. © Bundespolizei

Drei Jugendliche haben eine 31-Jährige am Erdinger Bahnhof zusammengeschlagen. Die Frau musste ins Krankenhaus.

Erding – Drei Jugendliche haben am Donnerstagabend, 19. Januar, am Bahnhof Erding gemeinsam auf eine 31-jährige Frau eingeschlagen und sie getreten. Das berichtet das Opfer nach Angaben der Bundespolizei. Die Frau erlitt Hautabschürfungen und klagte über Schmerzen am Kopf und im Halsbereich. Außerdem trug sie leichte Gesichtsverletzungen davon. Sie kam mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus, konnte es noch am Abend verlassen.

Gewaltausbruch am Erdinger Bahnhof: Jugendliche verprügeln Frau (31)

Die Bundespolizei wurde gegen 18.50 Uhr von der tätlichen Auseinandersetzung informiert. Ersten Erkenntnissen nach kam es am Treppenabgang zunächst zu einem Streit zwischen der 31-jährigen Kosovarin aus Taufkirchen und zwei Burschen und einem Mädchen. Die Frau soll beleidigt worden sein.

Als sie drohte, die Polizei zu rufen, soll ihr einer der Jungen das Handy aus der Hand geschlagen haben, wobei dieses zu Boden fiel und zu Bruch ging. Anschließend soll das Trio auf die Frau eingeschlagen und sie getreten haben, als sie am Boden lag.

(Unser Erding-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus Ihrer Region. Melden Sie sich hier an.)

Nach Prügel-Attacke in Erding: Tatverdächtiger ermittelt

Erst als die Taufkirchenerin laut um Hilfe rief, ließ das Trio von ihr ab. Eine 61-jährige Zeugin verständigte die Polizei. Bei den umgehend eingeleiteten Ermittlungen identifizierte die Polizei schnell einen der tatverdächtigen Jugendlichen. Es handelt sich um einen 16-jährigen Kroaten aus Erding.

Auch zu den beiden anderen Tatverdächtigen liegen bereits Erkenntnisse vor, welche jedoch noch verifiziert werden müssen. Die Bundespolizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung, Beleidigung und Sachbeschädigung. (ta)

Noch mehr aktuelle Nachrichten aus dem Landkreis Erding finden Sie auf Merkur.de/Erding.

Auch interessant

Kommentare