Kettenreaktion

Unachtsame Radfahrerin löst schlimmen Unfall aus

Haar - Weil sie bei Rot über eine Ampel gefahren ist, hat eine 51-jährige Radfahrerin eine folgenschwere Kettenreaktion verursacht. Ein Person wurde schwer verletzt.

Eine 51-Jährige hat am Mittwoch mit ihrem Fahrrad eine rote Ampel an der Kreuzung am Jagdfeldring überquert. Bis dahin wäre das nur ein Kavaliersdelikt gewesen, hätte sie nicht beim Losfahren ein Auto übersehen, dass gerade des Wegs kam. Geistesgegenwärtig bremste der 73-Jährige Autofahrer ab, um die Radfahrerin nicht zu überfahren. Der Rollerfahrer hinter dem Auto konnte allerdings nicht mehr schnell genug abbremsen und fuhr dem Auto direkt ins Heck.

Der 66-jährige Rollerfahrer aus Feldkirchen erlitt bei den Zusammenstoß schwere Verletzungen und konnte glücklicherweise noch direkt an der Unfallstelle von einem zufällig anwesenden Sanitäter betreut werden. Die Verletzungen des Rollerfahrers waren allerdings so schwer, dass der Notarzt mit dem Rettungshubschrauber anrücken musste, um ihn ins Krankenhaus zu bringen.

Insgesamt hat die Unachtsamkeit der Radfahrerin fast ein Menschenleben gekostet, einen Sachschaden von 3.500 Euro verursacht und die Straße musste für die Hubschrauberlandung gesperrt werden. Die 51-Jährige muss sich nun wegen fahrlässiger Körperverletzung verantworten.

vf

Rubriklistenbild: © Ralf Kruse

auch interessant

Meistgelesen

Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Pflege zu teuer: Pensionär holt seine Frau wieder nach Hause
Pflege zu teuer: Pensionär holt seine Frau wieder nach Hause
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
Schulbus auf Irrfahrt: Kinder in Panik
Schulbus auf Irrfahrt: Kinder in Panik

Kommentare