Kurz vor Ladenschluss

Unbekannter überfällt Tankstelle in Gröbenzell

Gröbenzell - Tankstellen-Überfall in Gröbenzell: Am Samstagabend erbeutete ein bislang Unbekannter mehrere hundert Euro. Er ist mit der Beute auf der Flucht.

Am Samstagabend, gegen 21.45 Uhr, überfiel ein bislang unbekannter, bewaffneter Täter eine Tankstelle in der Olchinger Straße. Der Räuber erbeutete mehrere Hundert Euro.

Kurz vor Betriebsschluss betrat ein Mann, mit tief ins Gesicht gezogener Kapuze und einer schwarzen Schusswaffe in der Hand, die Tankstelle und forderte von dem Tankwart, ihm Geld auszuhändigen. Der Überfallene übergab dem Räuber mehrere Hundert Euro aus der Kasse. Das Bargeld steckte der in eine mitgeführte schwarz-gelbe Umhängetasche und flüchtete zu Fuß in Richtung Kirchstraße.

Eine sofort eingeleitete Fahndung durch Beamte der Polizeiinspektion Gröbenzell mit mehreren Einsatzfahrzeugen führte bislang nicht zur Ergreifung des Täters. Der Kriminaldauerdienst der Kripo Fürstenfeldbruck übernahm noch am Abend die Ermittlungen.

Täterbeschreibung: Ca. 20-30 Jahre, ca. 165 - 170 cm groß, hager, Oberlippenbart, dunkle Augen, bekleidet mit schwarzer Fleecejacke mit Kapuze und Bluejeans.

Sachdienliche Hinweise im Zusammenhang mit der Tat erbittet die Kripo Fürstenfeldbruck unter Tel.: 08141/612-0.

Auch interessant

Meistgelesen

„Das kannst du nicht bis zur Rente machen“: Wirte einer beliebten oberbayerischen Berghütte hören auf
„Das kannst du nicht bis zur Rente machen“: Wirte einer beliebten oberbayerischen Berghütte hören auf
Mann bekommt Knöllchen auf eigenem Firmengelände - nach Beschwerde wird ihm sogar höhere Strafe angedroht
Mann bekommt Knöllchen auf eigenem Firmengelände - nach Beschwerde wird ihm sogar höhere Strafe angedroht
Plattenlabel verklagt Modefirma „Oberlandla“ wegen bairischem Dialekt-Spruch auf T-Shirts
Plattenlabel verklagt Modefirma „Oberlandla“ wegen bairischem Dialekt-Spruch auf T-Shirts
Hetzjagd: Zwei BMW-Fahrer verfolgen junge Frau im Twingo
Hetzjagd: Zwei BMW-Fahrer verfolgen junge Frau im Twingo

Kommentare