Polizei sucht Zeugen

Tierquälerei in Gauting: Hunde mit Essig verätzt

+
Ein Labrador wie dieses schwarze Exemplar wurde in Gauting Opfer eines Säureanschlags.

Von einem beispiellosen Fall von Tierquälerei berichtet die Gautinger Polizei. Opfer sind zwei junge Labrador-Hunde – ein schwarzer Rüde (16 Monate) und eine braune Hündin (17 Monate). Es werden Zeugen gesucht.

Gauting–  Die beiden Hunde sind mit einer essighaltigen Flüssigkeit übergossen worden – möglicherweise unverdünnte Essigessenz. Die Tiere erlitten Verätzungen am Körper und vor allem an den Augen, Lefzen und im Rachenbereich. Der Vorfall ereignete sich am Freitagvormittag zwischen 9 und 10 Uhr Am Schlosspark in Gauting. Die Tiere waren für wenige Minuten vor einem Wohnhaus an einem Fahrradständer angeleint, währenddessen sich die Hundehalterin bei einer Freundin persönliche Sachen abholen wollte. 

Die Hunde mussten vom Tierarzt behandelt werden. Sie bekommen Medikamente gegen die Verätzungen in den Augen und Schmerzmittel. Die Polizei bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich zu melden unter Telefon (089) 8931330.

Ein Hundehasser verbreitet im Landkreis Starnberg Angst und Schrecken. Die Tierschutzorganisation Peta hat nun die Belohnung erhöht. 

Auch interessant: Kampf gegen Tierquälerei

Jedes Jahr werden auf dem Hundefleisch-Festival in China 10.000 Hunde brutal gequält und anschließend zubereitet. Marc schaut nicht länger weg und wird aktiv.

Video: Glomex

Auch interessant

Meistgelesen

Zwischenfall am Flughafen München: Reifenplatzer bei Lufthansa-Jet
Zwischenfall am Flughafen München: Reifenplatzer bei Lufthansa-Jet
“Ihr seht gar nicht aus wie Lesben“
“Ihr seht gar nicht aus wie Lesben“
Mega-Projekt am Starnberger See - manchem Gemeinderat stockte der Atem
Mega-Projekt am Starnberger See - manchem Gemeinderat stockte der Atem
Feuerwehr muss 120 Mal zu dieser Pizzeria ausrücken
Feuerwehr muss 120 Mal zu dieser Pizzeria ausrücken

Kommentare