Polizei sucht Zeugen

Unbekannter zwingt Porsche zum Ausweichen: 100 000 Euro Schaden

Hoher Sachschaden, ein Leichtverletzter und ein flüchtiger Verursacher: Auf der A 95 zwischen Fürstenried und dem Starnberger Dreieck hat sich am Freitag ein schwerer Unfall ereignet. Über den Verursacher ist einiges bekannt, und es war nicht die einzige Unfallflucht.

Starnberg/Neuried - Insgesamt drei Fahrzeuge waren nach Angaben der Verkehrspolizei Weilheim in einen Unfall am Freitag gegen 12.15 Uhr auf der A 95 in Richtung Süden verwickelt. Der Verursacher fuhr weiter.

Ein bisher unbekanntes Fahrzeug sei in Richtung Garmisch unterwegs gewesen und habe einen Fahrspurwechsel von der mittleren auf die linke Spur vollzogen, teilte die Polizei mit. Dabei  habe der Fahrer einen auf der linken Fahrspur befindlichen Porsche eines 34-jährigen Münchners offenbar übersehen. Der Münchner musste stark bremsen und ausweichen, verlor dabei aber auf regennasser Fahrbahn die Kontrolle über seinen Wagen. Der Porsche prallte in die Mittelschutzplanke. Von dort wurde das Fahrzeug zurückgeschleudert, kollidierte laut Polizei mit dem Mercedes eines 51-jährigen Mannes aus Wolfratshausen und prallte schlussendlich in die rechte Schutzplanke. Dort blieb der Porsche total beschädigt am Fahrbahnrand liegen.

Auch der Mercedes wurde bei dem Unfall stark beschädigt, heißt es im Bericht. Dessen Fahrer trug durch den Zusammenstoß mit dem Porsche leichte Verletzungen an der rechten Hand davon und begab sich selbständig in ärztliche Behandlung. Den Gesamtschaden gibt die Polizei mit rund 100 000 Euro an.

Der Verursacher fuhr weiter. Über ihn ist lediglich bekannt, dass am Heck ein Fahrradträger angebracht war und der Wagen ein FFB-Kennzeichen hatte. 

Unbekannter fährt mit demoliertem Auto weiter

Zwischen Freitag und Sonntag gab es auch südlich des Starnberger Dreiecks eine Unfallflucht. Ein Fahrzeug war in Fahrtrichtung München unmittelbar nach der Anschlussstelle Schäftlarn offenbar ins Schleudern geraten und demolierte die Leitplanke und ein Baustellenschild. „Nach Sachlage dürfte das Fahrzeug dabei nicht nur unerheblich beschädigt worden sein. Trotz verließ der Fahrer unerlaubt die Unfallstelle, ohne seinen gesetzlichen Verpflichtungen nachgekommen zu sein“, teilte die Verkehrspolizei mit. Schaden an den Autobahnanlagen: rund 2000 Euro.

Zu beiden Fällen bittet die Polizei um Hinweise: (0881) 61 23 01.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Eine verunglückte Abi-Rede und ihre Folgen
Eine verunglückte Abi-Rede und ihre Folgen
Bei „Rock im Park“ kennengelernt: Alicia (19) sucht ihren Festival-Schwarm
Bei „Rock im Park“ kennengelernt: Alicia (19) sucht ihren Festival-Schwarm
Böse Überraschung: Kran schüttet Beton in Schlafzimmer
Böse Überraschung: Kran schüttet Beton in Schlafzimmer
Schweizer randaliert in Flughafen-Parkhaus: 12 Autos kaputt
Schweizer randaliert in Flughafen-Parkhaus: 12 Autos kaputt

Kommentare