Auf der A 8 bei Hofolding

Auto prallt gegen Wohnwagen und überschlägt sich

+
Alle drei Insassen dieses Nissan mussten ins Krankenhaus, einer mit dem Rettungshubschrauber.

Hofolding - Drei Verletzte hat gestern ein Unfall auf der A 8 bei Hofolding gefordert. Eine 45-Jährige aus dem Landkreis Rosenheim war beim Einfahren auf die Autobahn mit einem Wohnwagen zusammengeprallt.

Wie die Polizei berichtet, hatte die Fahrerin offenbar das Stoppzeichen an der Einfahrt übersehen. Wegen aktueller Brückenbauarbeiten ist die Fahrbahn verschwenkt und die Beschleunigungsspur zur rechten Fahrspur umfunktioniert worden. Das hatte die Rosenheimerin wohl zu spät registiert. Ohne anzuhalten fuhr sie auf die Autobahn. Dabei stieß sie gegen die vordere rechte Seite eines Wohnwagengespanns eines 66-jährigen Würzburgers, der auf dem rechten Fahrstreifen in Richtung Salzburg unterwegs war.

Bilder: Auto kollidiert mit Wohnwagen

Bei dem Zusammenstoß verlor die 45-Jährige die Kontrolle über ihren Nissan und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Ihr Wagen überschlug sich und blieb auf dem Dach im angrenzenden Grünstreifen liegen. Alle drei Insassen des Nissan mussten ins Krankenhaus. Einer von ihnen wurde mit einem Rettungshubschrauber in die Klinik geflogen. Nach derzeitigen Erkenntnissen hat keiner der drei Verletzten schwerere Verletzungen erlitten. Der Fahrer des Wohnwagens blieb unverletzt.

Insgesamt entstand ein Sachschaden von rund 15 000 Euro. Da die Autobahn laut Polizei nicht gesperrt werden musste, kam es zu keinen größeren Verkehrsbehinderungen.

auch interessant

Meistgelesen

Schüler spielen Direktor einen coolen Streich
Schüler spielen Direktor einen coolen Streich
Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Pflege zu teuer: Pensionär holt seine Frau wieder nach Hause
Pflege zu teuer: Pensionär holt seine Frau wieder nach Hause
Dutzende Pendler sauer: Zugführer fährt ohne Fahrgäste los
Dutzende Pendler sauer: Zugführer fährt ohne Fahrgäste los

Kommentare