1. tz
  2. München
  3. Region

Schwerer Unfall auf A8 - Zwei Rettungshubschrauber landen - Ehepaar kann aus VW geborgen werden

Erstellt:

Von: Stephen Hank

Kommentare

Ein Rettungshubschrauber des ADAC in der Luft (Symbolbild)
Ein Rettungshubschrauber des ADAC (Symbolbild). © John Macdougall/dpa

Zu einem schweren Unfall ist es am Abend bei Weyarn gekommen. Die Autobahn wurde wegen der Landung des Rettungshubschraubers gesperrt.

Update, 20.12 Uhr: Die Fahrbahn ist seit 19.40 Uhr wieder frei. Der schwere Unfall ereignete sich laut der Autobahnpolizei Holzkirchen auf der A8 in Richtung München kurz vor der Ausfahrt Weyarn. Ein Autofahrer hatte einen blauen Pkw auf dem Dach liegen sehen und wählte den Notruf. Die Polizei, die Feuerwehren Weyarn und Irschenberg sowie mehrere Rettungswagen und Notärzte rückten an.

Sie fanden ein mittelschwer verletztes Ehepaar in ihrem blauen VW Passat vor. Das Paar aus dem Raum München war auf dem Heimweg von einem Ausflug, als der rechts hintere Reifen platzte. Die 83-jährige Fahrerin verlor die Kontrolle, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich.

Zwei Rettungshubschrauber brachte das Paar in umliegende Krankenhäuser. Für die Landung / Start musste die Autobahn in Fahrtrichtung München für ca. 25 Minuten voll gesperrt werden.

Schwerer Unfall auf A8 bei Weyarn: Autobahn wegen Hubschrauberlandung gesperrt

Zur Unfallaufnahme und Bergung des Unfallfahrzeugs musste der rechte Fahrstreifen gesperrt werden. Der Verkehr konnte zweispurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden. Es kam trotzdem zu einem ca. 5 km langen Stau. Die Fahrbahnen waren gegen 19:40 Uhr wieder frei befahrbar .Der VW Passat musste von einem Abschleppdienst geborgen werden, da es nicht mehr fahrbereit war. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 4.000 EUR.

Erstmeldung, 18.33 Uhr: Weyarn ‒ Nach ersten Angaben der Polizei war mindestens ein Fahrzeug beteiligt, mehrere Feuerwehren rückten aus. Details zu dem Unglück, das sich kurz nach 18 Uhr ereignete, stehen noch nicht fest.

Im Einsatz ist aber auch ein Rettungshubschrauber. Wegen der Landung musste die Autobahn in Fahrtrichtung München gesperrt werden.

Holzkirchen-Newsletter: Alles aus Ihrer Region! Unser Holzkirchen-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Region Holzkirchen – inklusive aller Neuigkeiten zur Corona-Krise in Ihrer Gemeinde. Melden Sie sich hier an.

Auch interessant

Kommentare