Mit Golf gegen Tunnelwand geprallt

Lenkrad verrissen: 43-Jährige schwer  verletzt

+
Schwer verletzt wurde eine 43-Jährige, die am Sonntag mit ihrem Auto gegen eine Tunnelwand auf der A8 bei Neubiberg prallte.

Neubiberg - Ein schwerer Unfall ereignete sich am Sonntag um 12.30 Uhr auf der A 8 in Richtung Salzburg auf Höhe Neubiberg. Eine 43-jährige Müncherin wurde dabei schwer verletzt.

Laut Polizei hatte eine Münchnerin (43) auf Höhe des Tunnels Neubiberg das Lenkrad ihres VW Golfs verrissen, war nach rechts von der Fahrbahn geschleudert und gegen die Tunnelwand geprallt. Die Fahrerin kam mit erheblichen Verletzungen ins Krankenhaus. Die Autobahn wurde für rund eine halbe Stunde gesperrt, was wegen des geringen Verkehrsaufkommens jedoch keinen Stau nach sich zog.

Zur Absicherung der Unfallstelle waren die Feuerwehren aus Neubiberg und Unterbiberg mit insgesamt 32 Mann und sieben Fahrzeugen im Einsatz. Einsatzleiter war der Unterbiberger Kommandant Andreas Baumann. Bei deren Eintreffen war die Fahrerin bereits aus ihrem Pkw befreit und erstversorgt worden. Die Feuerwehr unterstützte die Helfer bis zum Eintreffen des Rettungswagens, sicherte die Unfallstelle ab und reinigte die Fahrbahn. Der Einsatz dauerte rund eine Stunde.

Abgesehen von diesen Unfällen und dem vierstündigen Stau am Samstag auf der A 99 war das Pfingstwochenende nach Auskunft der Polizei jedoch erstaunlich ruhig. Die Autobahnpolizei Holzkirchen vermeldete gar „erschreckend wenig Verkehr“.

(soh)

Mit Golf gegen Tunnelwand geprallt: Frau schwer verletzt

Mit Golf gegen Tunnelwand geprallt: Frau schwer verletzt

Auch interessant

Meistgelesen

Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Polizei gibt Entwarnung
Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Polizei gibt Entwarnung
Flugzeugteil auf Weide gestürzt - das sagt der Landwirt
Flugzeugteil auf Weide gestürzt - das sagt der Landwirt
Freund beim Sexspiel mit Kreissäge getötet - Urteil
Freund beim Sexspiel mit Kreissäge getötet - Urteil
Flüchtlinge treten vor dem Landratsamt Ebersberg in Hungerstreik
Flüchtlinge treten vor dem Landratsamt Ebersberg in Hungerstreik

Kommentare