B11: Feuerwehr befreit Schwerverletzte (38) aus Neufahrn

Garching - Nach einem schweren Unfall bei Garching musste am Dienstag die B11 für kurze Zeit einseitig gesperrt werden.

B11: Unfall bei Garching

Gegen 6.45 Uhr hatte es hier nach Angaben der Polizei gekracht, als ein 31-jähriger Garchinger mit seinem Audi von der Bundesstraße in die Ludwig-Prandtl-Straße nach links abbiegen wollte. Dabei nahm er einer 38-Jährigen aus Neufahrn, die ihm mit einem Opel Corsa entgegenkam, die Vorfahrt. Ungebremst krachte die Neufahrnerin in den Wagen des Garchingers. Ihre Fahrertür wurde so stark eingedrückt, dass sie sich nicht mehr allein aus ihrem Auto befreien konnte. Erst der Feuerwehr Garching gelang es, die 38-Jährige mit Spezialwerkzeug aus dem Wrack zu holen.

Beide Fahrer kamen mit dem Rettungsdienst ins Schwabinger Krankenhaus. Während sich der 31-Jährige nur leichte Verletzungen zuzog, befindet sich die Neufahrnerin noch immer mit schweren Verletzungen in stationärer Behandlung. Die B 11 war bis 8.30 Uhr einseitig Richtung Garching gesperrt. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. pk

Rubriklistenbild: © fib/LC

Auch interessant

Meistgelesen

Wir machen den Selbsttest: Wie unpünktlich ist die BOB wirklich?
Wir machen den Selbsttest: Wie unpünktlich ist die BOB wirklich?
Schüler und Rentner (92) krachen mit den Rädern zusammen - Krankenhaus
Schüler und Rentner (92) krachen mit den Rädern zusammen - Krankenhaus
Polizei durchsucht Wohnung von Radldieb und macht gefährliche Entdeckung
Polizei durchsucht Wohnung von Radldieb und macht gefährliche Entdeckung
Mutter und Kinder in Tölz überfahren - So riskant ist die Unfall-Kreuzung
Mutter und Kinder in Tölz überfahren - So riskant ist die Unfall-Kreuzung

Kommentare