Schwerer Unfall nahe Hohenkammer

Auto prallt gegen Baum: Drei Männer sterben im Landkreis Freising

Hohenkammer - Bei einem schweren Unfall sind am Montagabend im Landkreis Freising drei Männer ums Leben gekommen. Sie waren mit einem Auto gegen einen Baum geprallt.

Drei Männer sind bei einem schweren Verkehrsunfall in der Nähe von Hohenkammer (Kreis Freising) ums Leben gekommen. Die drei waren auf der B13 von Niernsdorf in Richtung Hohenkammer unterwegs, als ihr Peugeot gegen 19.40 Uhr aus zunächst ungeklärter Ursache links von der Fahrbahn abkam und mit der Beifahrerseite gegen einen Baum prallte. 

Der Wagen mit polnischer Zulassung wurde laut Polizei massiv deformiert, Fahrer (44) und Beifahrer (46) erlagen noch an der Unfallstelle ihren schweren Verletzungen. Der Mann auf der Rückbank wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht, wo er wenig später starb. Seine Identität war zunächst nicht geklärt. 

Die Bundesstraße zwischen Niernsdorf und Hohenkammer wurde nach dem Unfall zeitweilig gesperrt. Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Hohenkammer, Allershausen, Petershausen und Reichertshausen, sowie mehrere Rettungsfahrzeuge und ein Rettungshubschrauber.

dpa/mol

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesen

„Park-Abzocke“? Kunde ist wütend über Strafzettel - 30 Euro obendrauf nach Einkauf
„Park-Abzocke“? Kunde ist wütend über Strafzettel - 30 Euro obendrauf nach Einkauf
„Ich dachte, die Welt geht unter“: Feuerwehr-Großeinsatz zu denkbar schlechtem Zeitpunkt
„Ich dachte, die Welt geht unter“: Feuerwehr-Großeinsatz zu denkbar schlechtem Zeitpunkt
So traurig: Der Zugang zu dieser atemberaubenden Attraktion ist seit acht Jahren gesperrt
So traurig: Der Zugang zu dieser atemberaubenden Attraktion ist seit acht Jahren gesperrt
Trümmerfeld und sechs Verletzte: Lieferwagen und Ford rauschen frontal gegeneinander
Trümmerfeld und sechs Verletzte: Lieferwagen und Ford rauschen frontal gegeneinander

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.