Unfall auf der B471

Lkw-Fahrer kracht in Leitplanke - er hatte 2,28 Promille

+
Der Sattelzug krachte in die Leitplanke.

Weil er viel zu tief ins Glas geschaut hatte, hat ein Lkw-Fahrer am Mittwochabend einen schweren Unfall auf der B471 verursacht. 

Bergkirchen - „Don‘t drink and drive!“ (zu Deutsch: „Fahre nicht, wenn Du getrunken hast!“) - diesen Satz hätte ein Lkw-Fahrer am Mittwochabend auch besser beherzigt. Der mehr als nur angetrunkene Fahrer hatte auf der B471 nämlich um kurz vor Mitternacht einen schweren Unfall verursacht.

Der 47-Jährige fuhr laut Angaben der Polizei um 23.55 Uhr aus Richtung Fürstenfeldbruck kommend in Richtung Dachau, als er bei Bergkirchen auf die A8 nach München auffahren wollte - mit Betonung auf: „wollte“! Die Rechtskurve bekam der Fahrer nämlich nicht mehr hin - stattdessen bretterte er mit 90 Sachen über die Straßenbegrenzung, rollte über den Fahrbahnteiler und krachte mit seinem Sattelschlepper in die gegenüberliegende Leitplanke, die er dabei fast durchbrach. Entgegen der Fahrtrichtung blieb er mit seinem Brummi auf der Ausfahrtsspur in Richtung Dachau stehen.

Polizeibeamte am Unfallort bemerkten sofort, dass der Fahrer Alkohol intus haben musste. Ein Alkoholtest bestätigte den Verdacht: Mit 2,28 Promille lag das Ergebnis deutlich über dem gesetzlichen Höchstwert. 

Seinen Führerschein ist der Lasterfahrer jedenfalls los. Obendrein muss er mit einem Verfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs rechnen.

30.000 Euro Schaden

Dass bei dem Unfall niemand verletzt wurde - weder der betrunkene Fahrer, noch andere Verkehrsteilnehmer - grenzt an ein Wunder. Doch der Schaden mit rund 30.000 Euro ist enorm. Die gerade mal zwei Monate alten Zugmaschine wurde stark beschädigt, außerdem lief das gesamte Motoröl aus und versickerte teilweise im angrenzenden Grünstreifen. Das Erdreich musste hier deshalb oberflächlich abgetragen werden, außerdem wurde die Fahrbahn gereinigt. Mit einem Spezialgerät wurde der Sattelzug schließlich geborgen. Die Anschlussstelle in Fahrtrichtung München war für gute drei Stunden voll gesperrt.

Auch interessant

Meistgelesen

Vier junge Tölzer brechen zu Weltumseglung auf - und bringen vorher ein großes Opfer
Vier junge Tölzer brechen zu Weltumseglung auf - und bringen vorher ein großes Opfer
Autofahrer rast in Pferdekutsche - schreckliche Szenen am Unfallort
Autofahrer rast in Pferdekutsche - schreckliche Szenen am Unfallort
Großeinsatz nach Tumulten in Asyl-Unterkunft: Mutmaßlicher Rädelsführer in U-Haft
Großeinsatz nach Tumulten in Asyl-Unterkunft: Mutmaßlicher Rädelsführer in U-Haft
Schwere Auseinandersetzungen in der Asyl-Unterkunft am Fliegerhorst
Schwere Auseinandersetzungen in der Asyl-Unterkunft am Fliegerhorst

Kommentare