70.000 Euro Schaden

Schrecklicher Unfall auf B471: Zwei Frauen verletzt

+
Die Feuerwehr brauchte 45 Minuten, um die schwer verletzte Frau aus dem demolierten Auto zu befreien.

Fürstenfeldbruck - Schon wieder ein schrecklicher Unfall auf der B471: Zwei Autos sind am Samstagabend ineinander gekracht. Eine Frau wurde schwer, die andere mittelschwer verletzt. Die Bundesstraße war stundenlang gesperrt. Es entstand Sachschaden in Höhe von 70.000 Euro.

Laut Polizei fuhr eine 44-Jährige aus Bruck gegen 19.45 Uhr Richtung Schöngeising und bog nach links in die Ausfahrt Buchenau ab. Dabei übersah sie einen entgegenkommenden Hyundai und krachte frontal mit ihm zusammen. Die Wucht des Aufpralls war so heftig, dass der Hyundai von der Straße geschleudert wurde. Seine Fahrerin, eine 40-Jährige aus Kottgeisering, wurde eingeklemmt und schwer verletzt.

Feuerwehr kann eingeklemmte Frau erst nach 45 Minuten befreien

Die Feuerwehr brauchte rund 45 Minuten, um die eingeklemmte Schwerverletzte zu befreien. Das Problem: Ihr völlig demoliertes Auto war auf der Seite zum Liegen gekommen. Als sie endlich befreit war, wurde sie per Rettungshubschrauber in eine Münchner Klinik geflogen.

Die Unfallverursacherin wurde mit mittelschweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Augenzeugen des Unfalles gibt es nicht. Daher wurde ein Gutachter zur endgültigen Klärung hinzugezogen.

Bilder: Schrecklicher Unfall auf der B471

Bilder: Schrecklicher Unfall auf der B471

(mav)

auch interessant

Meistgelesen

Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Pflege zu teuer: Pensionär holt seine Frau wieder nach Hause
Pflege zu teuer: Pensionär holt seine Frau wieder nach Hause
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
Schulbus auf Irrfahrt: Kinder in Panik
Schulbus auf Irrfahrt: Kinder in Panik

Kommentare