19-Jähriger schleudert nach Überholmanöver in Gegenverkehr

+

Bad Tölz - Schwerer Unfall am Heiligabend: Nach einem Überholmanöver schleuderte ein 19-jähriger Autofahrer aus Lenggries in den Gegenverkehr. Eine Frau (35) wurde schwer verletzt.

Am 24. Dezember gegen 12.30 Uhr befuhr der 19-Jährige in seinem Fiat die Staatsstraße 2072 von Bad Tölz kommend in Richtung Ascholding. Kurz vor der Abzweigung nach Hechenberg überholte der Mann einen anderen Pkw auf der laut Polizeibericht sehr rutschigen und schneebedeckten Fahrbahn.

Bilder vom Unfallort

Schwerer Unfall bei Bad Tölz

Im Anschluss an dieses Manöver geriet der Fiat nach Angaben der Polizei ins Schleudern und prallte gegen den entgegen kommenden VW einer 35-jährigen Frau aus Dresden.

Während der Fiat-Fahrer nur leicht verletzt worden ist, musste die VW-Fahrerin wegen ihrer schweren Verletzungen mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik nach München geflogen werden. Eine 32jährige Mitfahrerin im VW und deren 5 Monate alte Tochter wurden ebenfalls leicht verletzt. Schaden am Fiat 20.000 und am VW 25.000 Euro.

mm

Auch interessant

Meistgelesen

Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Flüchtlinge treten vor dem Landratsamt Ebersberg in Hungerstreik
Flüchtlinge treten vor dem Landratsamt Ebersberg in Hungerstreik
Flugzeugteil kracht auf Feld - wie konnte das passieren?
Flugzeugteil kracht auf Feld - wie konnte das passieren?
Kein Mord! So reagiert Opfer-Mutter auf Urteil nach Kreissägen-Attacke
Kein Mord! So reagiert Opfer-Mutter auf Urteil nach Kreissägen-Attacke

Kommentare