Doch was war die Ursache?

Mann kracht auf A96 in Etterschlager Tunnelwand

Etterschlag - Weil ein anderes Fahrzeug offenbar direkt vor ihm die Spur wechselte, ist am Montag ein Mann gegen die Wand des Etterschlager Tunnels gekracht. Doch niemand will den Unfall auf der A96 beobachtet haben.

Ein 87 Jahre alter Mercedes-Fahrer aus dem Raum Pullach war am Montag auf dem linken Fahrstreifen der zweispurigen A 96 in  Richtung München unterwegs. Gegen 15.25 Uhr fuhr er in den Etterschlager Tunnel ein.

Plötzlich, so schilderte es der Senior später der Polizei, zog vor ihm ein anderes Fahrzeug vom rechten auf den linken Fahrstreifen. Der 87-Jährige wich nach links aus und prallte mit seinem Pkw gegen die Tunnelwand. Mehrere Verkehrsteilnehmer hielten an, um dem Verunglückten zu helfen - doch keiner hatte den Unfallhergang beobachtet.

Der Mann wurde verletzt und kam zur Beobachtung ins Krankenhaus nach Landsberg. Der Schaden an seinem Pkw und an dem Tunnel beträgt etwa 30.000 Euro.

Die Verkehrspolizeiinspektion Fürstenfeldbruck bittet nun Zeugen, die den Unfallhergang beobachtet haben, sich bei der Verkehrspolizeiinspektion oder einer anderen Polizeidienststelle zu melden.

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

auch interessant

Meistgelesen

Schüler spielen Direktor einen coolen Streich
Schüler spielen Direktor einen coolen Streich
Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Pflege zu teuer: Pensionär holt seine Frau wieder nach Hause
Pflege zu teuer: Pensionär holt seine Frau wieder nach Hause
Dutzende Pendler sauer: Zugführer fährt ohne Fahrgäste los
Dutzende Pendler sauer: Zugführer fährt ohne Fahrgäste los

Kommentare