Schule trauert um totes Mädchen

Drama auf der A92: Mutter tötete die Kinder im Wald

+

Freising - Wie sagt man Kindern, dass ihre Klassenkameradin tot ist? An der Freisinger Grundschule versuchen Polizei und Psychologen zu erklären, was bei dem Unfall auf der A 92 passiert ist - soweit es bereits bekannt ist.

Der Schock sitzt tief in der Freisinger Paul-Gerhardt-Grundschule. Konrektorin Juliane Dorfmüller erfuhr von dem Drama erst am Mittwochmorgen: Eine Mutter hatte am Dienstag ihre drei Kinder getötet und dann einen schweren Unfall auf der A 92 bei Unterschleißheim verursacht. Die Bemühungen der Ersthelfer vor Ort waren umsonst: Alle Kinder - ein Zwillingspärchen im Alter von nur vier Monaten und die sechsjährige Schwester - sind tot.

Familiendrama auf A 92: Drei Kinder sterben

Wie geht man mit so einer unfassbaren Nachricht um? Für die Verantwortlichen an der Grundschule des Mädchens ist klar: Unterricht ist in dieser Klasse nicht möglich. Stattdessen wird die Klassleiterin informiert, das Kriseninterventionsteam kommt an die Schule. Zusammen mit Schulpsychologin und Schulsozialarbeiter setzt sich die Klasse zusammen. Auch später sollen die Eltern die Möglichkeit haben, sich an die Psychologin zu wenden.

Eine Polizistin versucht den Kindern zu erklären, was man selbst Erwachsenen schwer begreiflich machen kann. Die schauen in dieser ersten Klasse ganz genau hin: Wie nehmen die Kinder die Nachricht auf? Einige reagieren heftig, weinen, können nicht verstehen, was mit ihrer Klassenkameradin passiert ist.

Das versucht derzeit die Polizei herauszufinden. Laut Polizeisprecher Hans-Peter Kammerer war die Unfallfahrerin und Mutter der drei toten Kinder am Mittwochvormittag vernehmungsfähig. Doch der genaue Ablauf oder die Gründe der Tat sind noch unklar.

Drama auf der A92: Mutter tötete die Kinder im Wald

Schrecklicher Unfall auf der A92

Die Mutter sagte laut Polizei aus, dass sie ihre Kinder vor dem Unfall auf einem Waldweg nahe Freising umgebracht habe. Danach wollte sie sich selbst das Leben nehmen und ist in Selbstmordabsicht gegen die Leitplanke gerast.

Bestätigen könnte diese Aussage die Obduktion der Kinderleichen, die laut Polizei am Nachmittag abgeschlossen sein soll. Die älteste Tochter ist laut Gerichtsmedizin erstickt worden.

Das Mädchen, frisch eingeschult, hätte am Freitag ihren sechsten Geburtstag gefeiert.

kb

Auch interessant

Meistgelesen

Wir machen den Selbsttest: Wie unpünktlich ist die BOB wirklich?
Wir machen den Selbsttest: Wie unpünktlich ist die BOB wirklich?
Schüler und Rentner (92) krachen mit den Rädern zusammen - Krankenhaus
Schüler und Rentner (92) krachen mit den Rädern zusammen - Krankenhaus
Polizei durchsucht Wohnung von Radldieb und macht gefährliche Entdeckung
Polizei durchsucht Wohnung von Radldieb und macht gefährliche Entdeckung
Mutter und Kinder in Tölz überfahren - So riskant ist die Unfall-Kreuzung
Mutter und Kinder in Tölz überfahren - So riskant ist die Unfall-Kreuzung

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion