Frontalzusammenstoß

Mann rast in Gegenverkehr - schwer verletzt

+
Bei einem Frontalzusammenstoß ist ein junger Mann schwer verletzt worden

Giggenhausen - Ein 20-Jähriger ist Montagabend bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt worden. Er war mit seinem BMW auf die Gegenfahrbahn geraten und dort frontal in einen Skoda gerast.

Schwer verletzt wurde ein 20-Jähriger aus dem Landkreis bei einem Unfall am Montag gegen 17.40 Uhr auf der FS 2339. Der BMW-Fahrer war frontal mit einem Skoda zusammengeprallt, den ein 52-Jähriger aus dem Landkreis lenkte. Der war von Giggenhausen kommend in Richtung Freising unterwegs. Auf Höhe der Abfahrt Sünzhausen kam ihm der 20-Jährige auf seiner Spur entgegen.

Warum der junge Mann auf der Gegenfahrbahn fuhr, ist laut Polizei noch unklar. Es kam zum Zusammenstoß. Der 20-Jährige wurde eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Der 52-Jährige zog sich leichte Verletzungen zu.

20-Jähriger gerät auf Gegenfahrbahn - schwer verletzt

20-Jähriger gerät auf Gegenfahrbahn - schwer verletzt

auch interessant

Meistgelesen

Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Kindesentführung am Münchner Flughafen vereitelt
Kindesentführung am Münchner Flughafen vereitelt
Dutzende Pendler sauer: Zugführer fährt ohne Fahrgäste los
Dutzende Pendler sauer: Zugführer fährt ohne Fahrgäste los
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht

Kommentare