Andere Fahrerin überschlägt sich

Schwangere prallt mit Kindern in Haus

+
Das Auto krachte in eine Stütze des Balkon des Hauses.

Helfendorf - In Großhelfendorf ist am Dienstag eine Schwangere verunglückt. Vor Schreck baute einen weitere Frau einen Unfall. Bei allem Chaos fand der kleine Sohn der Schwangeren Gefallen am Einsatz der Feuerwehr.

Für die junge Mutter (30) muss das, was am Dienstagnachmittag passierte, ein großer Schock gewesen sein: Mit ihren beiden ein- und dreijährigen Kindern fuhr die Rosenheimerin, die zur Zeit noch ein weiteres Kind erwartet, auf der Staatsstraße 2078, als sie mit ihrem Renault gegen 15.55 Uhr in Großhelfendorf von der Fahrbahn abkam. Sie war bei Straßenglätte zu schnell unterwegs, streifte einen Leitpfosten und prallte gegen den Balkonstützpfeiler eines Wohnhauses am Straßenrand.

Durch die Wucht riss der Pfeiler komplett aus seiner Verankerung. „Wir haben diesen durch eine provisorische Stahlstütze ersetzt“, sagte Ralf Boschert von der Feuerwehr Helfendorf unserer Zeitung. Als Vize-Kommandant erreichte er mit seinen 18 Einsatzkräfte als einer der ersten den Unfallort. Neben dem Provisorium hielt eine zweite Säule den Balkon stabil.

Die beiden Kleinkinder blieben unverletzt. Sie saßen auf der Rückbank und waren durch ihre Kindersitzen gegen den Aufprall abgesichert. „Der ältere Bub nahm den Unfall zum Anlass, sich über die Arbeit der Feuerwehr zu informieren“, sagte Boschert. Von den Einsatzkräften bekam der Dreijährige eine Uniformjacke, die er während der gesamten Arbeiten am Unfallort trug.

Schwangere prallt in Helfendorf mit Kindern in Haus

Schwangere prallt in Helfendorf mit Kindern in Haus

Seiner Mutter erging es nicht ganz so gut. Sie musste mit einem Schleudertrauma ins Krankenhaus gebracht werden, ist aber wohlauf. Genau wie ihr ungeborenes Kind.

An dem Renault entstand Totalschaden, die Kosten für den zerstörten Balkonpfeiler belaufen sich laut Schätzungen der Polizei auf rund 2500 Euro. Die Feuerwehr sperrte die Staatsstraße 2078 für 15 Minuten komplett ab. Sie war eine Stunde lang nur einseitig befahrbar.

Kurz nach dem Eintreffen der Einsatzkräfte ereignete sich dort ein Folgeunfall, bei dem eine Fahrerin ebenfalls von der Fahrbahn abkam und sich mit ihrem Kleinwagen überschlug. Die Frau blieb unverletzt. „Durch den spiegelglatten Straßenbelag geriet sie ins Schleudern“, sagt Vize-Kommandant Boschert. Außerdem hatte die Frau die Einsatzkräfte an der Unfallstelle zu spät bemerkt und panisch gebremst. „Wir holten die Frau aus dem Auto, das auf dem Dach zum Liegen kam.“ Für den Unfall forderte die Polizei auch den First Responder an. Das Provisorium am Balkon bleibt vorerst stehen, soll aber in den kommenden Tagen von einer Baufirma ersetzt werden.

Christina Jackson

auch interessant

Meistgelesen

Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Dutzende Pendler sauer: Zugführer fährt ohne Fahrgäste los
Dutzende Pendler sauer: Zugführer fährt ohne Fahrgäste los
Kurioser Unfall auf A8: Fliegendes Auto „überholt“ anderes
Kurioser Unfall auf A8: Fliegendes Auto „überholt“ anderes
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht

Kommentare