Unfall im Kreis Mühldorf

Vater und Sohn sterben - Opfer aus Kreis Erding

+
Mit voller Wucht bohrte sich bei Heldenstein im Kreis Mühldorf der Rover in den Citroen. In dem Kombi starben ein Vater (54) und sein 19 Jahre alter Sohn aus dem östlichen Landkreis.

Landkreis - Bei dem schrecklichen Verkehrsunfall am Mittwochabend im Landkreis Mühldorf sind zwei Menschen ums Leben gekommen. Sie kommen aus dem Kreis Erding.

Bei den Opfern handelt es sich um einen 54 Jahre alten Vater und seinen 19-jährigen Sohn, die aus Rumänien stammen und vor kurzem aus dem Kreis Mühldorf in den östlichen Landkreis Erding gezogen sind.

Zu der folgenreichen Kollision kam es gegen 17.30 Uhr auf der Kreisstraße MÜ 25 Waldkraiburg - Ampfing. Vater und Sohn waren nach Angaben der Mühldorfer Polizei mit einem blauen Citroen in Richtung Ampfing unterwegs. Auf Höhe Heldenstein/Haigerloh kollidierte der Citroen im einem entgegenkommenden Rover, der von einer 60-Jährigen aus Waldkraiburg gelenkt wurde. Der Rover bohrte sich in die Beifahrerseite des Kombis, der 54- und der 19-Jährige wurden dabei so schwer verletzt, dass sie noch an der Unfallstelle, an der Tempo 80 gilt, verstarben.

Die genauen Umstände müssen nach Angaben eines Polizeisprechers noch ermittelt werden. „Wir wissen derzeit nicht, ob die Rumänen abbiegen wollten, oder ob ihr Wagen aus anderen Gründen auf die falsche Spur geriet. Die Frau ist noch nicht vermehrungsfähig, eine Zeugin, die hinter dem Citroen herfuhr, konnte nur sagen, dass s plötzlich einen Knall gegeben habe. Ein Gutachter wurde eingeschaltet.

Schwerer Unfall fordert zwei Todesopfer

Die Kreisstraße war dreieinhalb Stunden lang in beiden Richtungen gesperrt. Im Einsatz waren das BRK und mehrere Feuerwehren.

(ham)

auch interessant

Meistgelesen

Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Dutzende Pendler sauer: Zugführer fährt ohne Fahrgäste los
Dutzende Pendler sauer: Zugführer fährt ohne Fahrgäste los
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
Spektakuläres Feuerwerk in Wolfratshausen: Rührender Grund
Spektakuläres Feuerwerk in Wolfratshausen: Rührender Grund

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion