Unfall im Kreisverkehr: Auto brennt komplett aus

+

Fürstenfeldbruck - Vollkommen in Flammen aufgegangen: Nach einem Unfall am Ortseingang von Fürstenfeldbruck ist am Montag ein Chevrolet komplett ausgebrannt. Der Fahrer hatte offenbar einen Schwächeanfall.

Laut Polizei war der 58-jährige Fahrer von Maisach nach Fürstenfeldbruck unterwegs. Zeugen im Fahrzeug hinter dem Chevrolet berichten von einem Schwächeanfall: Der Mann habe auf Höhe des Ortseingangs am Kreisverkehr Hasenheide die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren, das Auto auf 80 bis 100 Stundenkilometer beschleunigt und sei dann über die Mittelinsel geschossen. Dabei hob der Chevrolet ab und landete schließlich im Straßengraben.

Bilder: Chevrolet geht in Flammen auf

Die Zeugen haben den völlig desorientierten Mann aus dem bereits brennenden Auto gezogen. Der 58-Jährige wurde ins Krankenhaus eingeliefert - sein Fahrzeug brannte komplett aus.

Auch interessant

Meistgelesen

Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Bootsfahrt auf der Würm: Student rammt sich Holzstange in die Brust
Bootsfahrt auf der Würm: Student rammt sich Holzstange in die Brust
Auf der A9 im Kreis Freising: Sehr seltener Goldschakal überfahren
Auf der A9 im Kreis Freising: Sehr seltener Goldschakal überfahren
55-Jähriger stirbt nach plötzlichem Sturz von Laderampe
55-Jähriger stirbt nach plötzlichem Sturz von Laderampe

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion