Bei Markt Indersdorf

Auto rammt Baum: Fahrer schwer verletzt

+
Ein Citroen Berlingo hat am Freitagabend bei Markt Indersdorf einen Baum gerammt.

Langenpettenbach - Lebensgefährlich verletzt wurde am Freitagabend ein 43-jähriger Autofahrer bei einem schweren Verkehrsunfall in Langenpettenbach (Kreis Dachau).

Gegen 20.25 Uhr verlor der Mann auf der Schrobenhausener Straße in Langenpettenbach aus ungeklärter Ursache die Kontrolle über seinen Citroën Berlingo. Der 43-jährige Mann aus Hilgertshausen-Tandern fuhr mit seinem Wagen ungebremst gegen eine Birke, der Wagen wurde total zerstört. Der Aufprall war so heftig, dass das rechte Vorderrad abgerissen und 40 Meter weiter in eine Wiese geschleudert wurde.

Da der Fahrer in seinem Fahrzeug eingeklemmt war, musste er durch Einsatzkräfte von insgesamt fünf Feuerwehren und Rettungsdienst unter Zuhilfenahme von technischem Gerät befreit werden. Nachdem er aus seinem Fahrzeug geborgen war, wurde er durch den ADAC-Rettungshubschrauber in die Notfallklinik Ingolstadt geflogen. Nach Angaben des vor Ort eingesetzten Notarztes bestand zum Zeitpunkt des Abtransportes Lebensgefahr, da es zu Blutungen im Magenbereich gekommen war.

Weitere Unfallbeteiligte gibt es nicht, die Polizeiinspektion Dachau führt nun die Ermittlungen bezüglich der Unfallursache durch. Die Staatsstraße musste für die Rettungsmaßnahmen und die Unfallaufnahme für drei Stunden komplett gesperrt werden.

Auto rammt Baum: Fahrer schwer verletzt

Auto rammt Baum: Fahrer schwer verletzt

fro

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Hundehasser: 1000 Euro Belohnung für Hinweise ausgesetzt
Hundehasser: 1000 Euro Belohnung für Hinweise ausgesetzt
Tödlicher Unfall in Gröbenzell: S-Bahn erfasst Puchheimer
Tödlicher Unfall in Gröbenzell: S-Bahn erfasst Puchheimer
Alkohol-Orgien, Raser, Vandalen - Freisinger berichten von Katastrophen-Viertel
Alkohol-Orgien, Raser, Vandalen - Freisinger berichten von Katastrophen-Viertel
Schüler und Rentner (92) krachen mit den Rädern zusammen - Krankenhaus
Schüler und Rentner (92) krachen mit den Rädern zusammen - Krankenhaus

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion