Pferd fällt bei Schaujagd tot um - zwei Reiter verletzt

+
Bei der Schaujagd in Oberschleißheim ist es am Sonntag zu einem dramatischen Unfall gekommen.

Oberschleißheim - Mit einem Herzinfarkt ist am Sonntag während einer Schaujagd in Oberschleißheim ein Pferd tot zusammengebrochen. Zwei Reiter wurden schwer verletzt.

Die Jagdmeute hetzt dicht gedrängt hinter der Beute her, nur noch 200 Meter trennen Pferd und Reiter vom Ziel. Doch plötzlich das Drama! Largos, das Pferd, erleidet in vollem Galopp einen Herzstillstand, stürzt zu Boden und begräbt seinen Reiter Hans G. (67) unter sich.

Bilder von der Schleppjagd und Kutschengala

Bilder von der Schleppjagd und Kutschengala

Es ist das tragische Ende der traditionellen Schleppjagd vor vielen Besuchern im Schlosspark Oberschleißheim am Sonntagnachmittag gegen 14.15 Uhr. Der Münchner Hans G. galoppiert mit seinem 20-jährigen Wallach zusammen mit 34 anderen Reitern und 37 Hunden im Jagdpulk mit – die Strecke führt wie immer über mehrere kleinere Hindernisse. Das Ziel: Die Beute erwischen. Das ist bei der Schleppjagd kein lebendiges Wild wie bei einer historischen Fuchsjagd, sondern ein mit Heringslake gefüllter Köder.

Doch 500 Meter nach dem letzten Sprung kollabiert Largos plötzlich, prallt im Sturz gegen das neben ihm galoppierende Pferd Favorit und ist sofort tot. Der 67-jährige Hans G. wird unter dem Wallach begraben und verliert sogar für kurze Zeit das Bewusstsein. Auch das andere Pferd stürzt durch den Zusammenstoß zu Boden, der 71-jährige Reiter aus der Oberpfalz verletzt sich schwer.

Warum Largos einen Herzstillstand erlitt, ist bisher noch unklar – wahrscheinlich machte ihm die schwüle Hitze am Sonntag bei seinem hohen Alter zu schaffen. „Hans trifft absolut keine Schuld. Er ist ein sehr guter und erfahrener Reiter und hätte in dieser schlimmen Situation nicht anders reagieren können“, sagt Toni Wiedemann, Vorsitzender des etwa 400 Mitglieder starken Schleppjagdvereins Bayern und Veranstalter der Jagd in Schloss Oberschleißheim.

Largos war ein echter Profi unter den Jagdpferden: Zehn Jahre lang galoppierte der Wallach für seinen Verein im Landkreis Erding erfolgreich im Jagdsport mit. Seit einem Jahr hatte Besitzer Hans G. ihn jedoch aufgrund eines Sehnenschadens am Bein geschont – die Schleppjagd am Sonntag in Schleißheim war der allererste Start in dieser Saison.

Hans G. wurde mit Verdacht auf ein Schädel-Hirntrauma und einer Sprunggelenksverletzung ins Krankenhaus gebracht. „Er ist wieder ansprechbar und es geht ihm den Umständen entsprechend gut“, sagt Wiedemann erleichtert. Der 71-jährige Reiter des unversehrt gebliebenen Favorit kam mit schweren Verletzungen an Schädel und Brustkorb ebenfalls in eine Münchner Klinik.

Die Schleppjagd unter der Jagdherrschaft von Prinz Luitpold von Bayern findet jährlich zusammen mit einer prunkvollen Kutschengala in Schloss Schleißheim statt.

Veranstalter Wiedemann sagt: „Der Verlust von Largos ist schrecklich.“ Abgesehen davon seien die Veranstaltungen gut verlaufen.

Christina Lewinsky

Schon 2010 gab’s einen Sturz

Der schlimme Unfall gestern: Er war in Schleißheim nicht der erste seiner Art. Bereits im vergangenen Jahr war eine Reiterin verletzt worden – auch damals bei der Schleppjagd.

Sie war beim Sprung über eine Hürde gestürzt. Sie selber wusste kurz nach dem Unfall nur noch, dass sie nicht optimal ans Hindernis herangekommen war – dann setzte ihre Erinnerung aus. Ihr Glück (anders als gestern): Keines der anderen Pferde berührte die am Boden liegende Reiterin. So kam sie mit mehreren gebrochenen Rippen davon.

Rettungskräfte hatten sich sofort um die verunglückte Reiterin gekümmert – sogar ein Hubschrauber war im Einsatz. Die Gestürzte wurde mit einem Rettungswagen in ein Münchner Krankenhaus gebracht.

Viele der Besucher der Schleppjagd und der prächtigen Kutschenparade im Schlosspark hatten gar nichts von dem Unfall bemerkt und genossen das historische Flair der Veranstaltung. Bereits seit rund 110 Jahren sind Veranstaltungen dieser Art in Bayern Tradition.

Auch interessant

Meistgelesen

Hohenlindenerin kämpft mit weichen Bandagen
Hohenlindenerin kämpft mit weichen Bandagen
Münchner Wirt übernimmt Traditionsgaststätte
Münchner Wirt übernimmt Traditionsgaststätte
Schwerer Unfall auf der Flughafentangente: Skoda kracht in Mercedes 
Schwerer Unfall auf der Flughafentangente: Skoda kracht in Mercedes 
Supermarkt stellt diesen ganz besonderen Kühlschrank auf - und wird dafür gefeiert
Supermarkt stellt diesen ganz besonderen Kühlschrank auf - und wird dafür gefeiert

Kommentare