20-Jähriger begeht Unfallflucht

Mann flieht nach Unfall - Geschädigter verfolgt ihn

Wolfratshausen - Ein 20-Jähriger hat am Samstagmorgen in Wolfratshausen einen Unfall verursacht und ist einfach weiter gefahren. Doch der Geschädigte fackelte nicht lange - und nahm die Verfolgung auf.

Um einiges zu schnell ist am Samstagmorgen um 6.35 Uhr ein 20-Jähriger mit seinem Opel Astra von der Sauerlacher Straße in die Schießstätterstraße abgebogen. Dabei geriet der Wolfratshausener auf die Gegenfahrbahn - und streifte dort einen entgegenkommenden Renault.

Den jungen Mann scherte das nicht. Er fuhr einfach weiter - doch ohne die Rechnung mit dem Renault-Fahrer zu machen. Der 48-Jährige aus Penzberg wendete und nahm sofort die Verfolgung auf. Er beobachtete, wie der Unfallverursacher vor einem Wohnhaus in der Schießstättstraße parkte und in ihm verschwand.

Der Geschädigte alarmierte die Polizei, die den 20-Jährigen stellte. Der Grund für die Fahrerflucht war schnell ermittelt: Ein Schnell-Alkoholtest ergab einen Wert von 1,68 Promille. Im Krankenhaus Wolfratshausen wurde dem jungen Mann Blut abgenommen, außerdem wurde sein Führerschein kassiert. Die Trunkenheitsfahrt hat Folgen: Gegen ihn wird wegen Straßenverkehrsgefährdung und unerlaubten Entfernens von der Unfallstelle ermittelt. An den Fahrzeugen war Blechschaden von jeweils etwa 3000 Euro entstanden.

mm

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Auch interessant

Meistgelesen

Frau (21) lädt Bekannten zu sich ein: In der Nacht fällt er über sie her
Frau (21) lädt Bekannten zu sich ein: In der Nacht fällt er über sie her
64 Schüler warten auf BOB - wenig später haben sie Tränen in den Augen
64 Schüler warten auf BOB - wenig später haben sie Tränen in den Augen
„Park-Abzocke“? Kunde ist wütend über Strafzettel - 30 Euro obendrauf nach Einkauf
„Park-Abzocke“? Kunde ist wütend über Strafzettel - 30 Euro obendrauf nach Einkauf
„Ich dachte, die Welt geht unter“: Feuerwehr-Großeinsatz zu denkbar schlechtem Zeitpunkt
„Ich dachte, die Welt geht unter“: Feuerwehr-Großeinsatz zu denkbar schlechtem Zeitpunkt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.