Zwei BMWs krachen ineinander

Schwerer Unfall: Hund flüchtet - große Suchaktion

+
Links: Die beiden BMWs wurden bei dem Unfall in den Straßengraben geschleudert. Rechts: Der entlaufene Hund sieht dem verletzten Hund zum Verwechseln ähnlich.

Söcking - Auf der Staatsstraße 2563 sind am Samstag nahe der Maxhofkaserne zwei BMWs zusammengestoßen. Drei Menschen wurden mittelschwer verletzt. Ein Hund flüchtete. Es kam zu einer großangelegten Suchaktion.

Der Fahrer eines BMW-Kombi ist am Samstagabend gegen 18.35 Uhr auf der Staatsstraße 2563 kurz nach der Maxhofkaserne mit seinem Auto auf die Gegenfahrbahn geraten. Dort stieß er mit einem entgegenkommenden BMW Cabrio zusammen. Durch die Wucht des Aufpralls wurden beide Autos in den Straßengraben geschleudert. Dabei wurde der Unfallverursacher sowie der Mann und die Frau, die im Cabrio saßen, mittelschwer verletzt. Der Beifahrer des Kombi erlitt lediglich leichte Verletzungen. Alle vier Insassen mussten infolge des Unfalls in umliegende Krankenhäuser gebracht werden.

In dem Cabrio saßen neben dem Mann und der Frau auch zwei Hunde. Einer von ihnen wurde leicht verletzt und von der Rettungshundestaffel Starnberg in eine Tierklinik gebracht. Der zweite Hund hatte sich bei dem Unfall offenbar so erschrocken, dass er davonlief. Zwei Hundeführer der Mantrailer und Rettungshunde Starnberg die sich zufällig in der Nähe befanden nahmen mit einem ihrer Suchhunde die Spur des vermissten Vierbeiners auf. Sie konnten ihr über mehrere Kilometer bis in ein Waldstück bei Maising südlich der Staatsstraße nahe des Truppenübungsplatzes folgen. Dabei wurde der entlaufene Hund mehrmals gesichtet. Da das Tier aber so verschreckt war, konnte der Suchtrupp den Vierbeiner nicht einfangen. Die Mitglieder der Rettungshundestaffel blieben bis in die Nachtstunden in der Nähe des Hundes, um die Besitzerin, die zwischenzeitlich wieder aus dem Krankenhaus entlassen worden war, zu der Stelle zu führen wo ihr Hund zuletzt gesehen wurde.

Hund mitten in der Nacht in Maisfeld eingefangen

Gegen 1.45 Uhr gelang es der Rettungshundestaffel zusammen mit dem Frauchen schließlich, den Hund in einem Maisfeld ausfindig zu machen, anzulocken und einzufangen. Der Vierbeiner und seine Familie sind nun wieder glücklich vereint.

Die beiden Fahrzeuge hatten nach dem Unfall übrigens nur noch Schrottwert. Die Staatsstraße 2563 musste während der Bergungs- und Reinigungsarbeiten gesperrt werden. Die Feuerwehr Maising leitete den Verkehr in dieser Zeit um.

Bilder vom Unfall auf Staatsstraße 2563: BMW krachen ineinander

Unfall auf Staatsstraße 2563
Auf der Staatsstraße 2563 sind am Samstag nahe der Maxhofkaserne zwei BMWs zusammengestoßen. Drei Menschen wurden mittelschwer verletzt. Ein Hund flüchtete. Es kam zu einer großangelegten Suchaktion. © Jürgen Römmler
Unfall auf Staatsstraße 2563
Auf der Staatsstraße 2563 sind am Samstag nahe der Maxhofkaserne zwei BMWs zusammengestoßen. Drei Menschen wurden mittelschwer verletzt. Ein Hund flüchtete. Es kam zu einer großangelegten Suchaktion. © Jürgen Römmler
Unfall auf Staatsstraße 2563
Auf der Staatsstraße 2563 sind am Samstag nahe der Maxhofkaserne zwei BMWs zusammengestoßen. Drei Menschen wurden mittelschwer verletzt. Ein Hund flüchtete. Es kam zu einer großangelegten Suchaktion. © Jürgen Römmler
Unfall auf Staatsstraße 2563
Auf der Staatsstraße 2563 sind am Samstag nahe der Maxhofkaserne zwei BMWs zusammengestoßen. Drei Menschen wurden mittelschwer verletzt. Ein Hund flüchtete. Es kam zu einer großangelegten Suchaktion. © Jürgen Römmler
Unfall auf Staatsstraße 2563
Auf der Staatsstraße 2563 sind am Samstag nahe der Maxhofkaserne zwei BMWs zusammengestoßen. Drei Menschen wurden mittelschwer verletzt. Ein Hund flüchtete. Es kam zu einer großangelegten Suchaktion. © Jürgen Römmler
Unfall auf Staatsstraße 2563
Auf der Staatsstraße 2563 sind am Samstag nahe der Maxhofkaserne zwei BMWs zusammengestoßen. Drei Menschen wurden mittelschwer verletzt. Ein Hund flüchtete. Es kam zu einer großangelegten Suchaktion. © Jürgen Römmler
Unfall auf Staatsstraße 2563
Auf der Staatsstraße 2563 sind am Samstag nahe der Maxhofkaserne zwei BMWs zusammengestoßen. Drei Menschen wurden mittelschwer verletzt. Ein Hund flüchtete. Es kam zu einer großangelegten Suchaktion. © Jürgen Römmler
Unfall auf Staatsstraße 2563
Auf der Staatsstraße 2563 sind am Samstag nahe der Maxhofkaserne zwei BMWs zusammengestoßen. Drei Menschen wurden mittelschwer verletzt. Ein Hund flüchtete. Es kam zu einer großangelegten Suchaktion. © Jürgen Römmler
Unfall auf Staatsstraße 2563
Auf der Staatsstraße 2563 sind am Samstag nahe der Maxhofkaserne zwei BMWs zusammengestoßen. Drei Menschen wurden mittelschwer verletzt. Ein Hund flüchtete. Es kam zu einer großangelegten Suchaktion. © Jürgen Römmler
Unfall auf Staatsstraße 2563
Auf der Staatsstraße 2563 sind am Samstag nahe der Maxhofkaserne zwei BMWs zusammengestoßen. Drei Menschen wurden mittelschwer verletzt. Ein Hund flüchtete. Es kam zu einer großangelegten Suchaktion. © Jürgen Römmler

pie

Auch interessant

Meistgelesen

64 Schüler warten auf BOB - wenig später haben sie Tränen in den Augen
64 Schüler warten auf BOB - wenig später haben sie Tränen in den Augen
„Park-Abzocke“? Kunde ist wütend über Strafzettel - 30 Euro obendrauf nach Einkauf
„Park-Abzocke“? Kunde ist wütend über Strafzettel - 30 Euro obendrauf nach Einkauf
„Ich dachte, die Welt geht unter“: Feuerwehr-Großeinsatz zu denkbar schlechtem Zeitpunkt
„Ich dachte, die Welt geht unter“: Feuerwehr-Großeinsatz zu denkbar schlechtem Zeitpunkt
So traurig: Der Zugang zu dieser atemberaubenden Attraktion ist seit acht Jahren gesperrt
So traurig: Der Zugang zu dieser atemberaubenden Attraktion ist seit acht Jahren gesperrt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.